Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Dienstag, 20. Februar 2018

Tatort BIOFACH 2018: Bei ökowerk und ÖKOWORLD waren der Bär und der Ball los

Gunter Schäfer, Alfred Platow (beide ÖKOWORLD), Dietmar Bär (Tatort Verein e.V.), Robert Platow (ökowerk e.V.) und Torsten Müller (ÖKOWORLD) am 15. Februar am Stand des ökowerk e.V. und der ÖKOWORLD AG (von links).

Hilden/Düsseldorf (ots) - Im Jahr 1987 wurde der Verein ökowerk e.V. auf Initiative der ÖKOWORLD AG gegründet. Der Auslöser: Große Unternehmen erhielten bei den Versicherungskonzernen Sonderkonditionen. Kleine Unternehmen sowie einzelne Selbstständige hingegen waren für die Versicherer weniger interessant. Hier kam das ökowerk ins Spiel und organisierte vergünstigte Kollektiv-Verträge. Zum 30. Geburtstag lief in den Tagen vom 14. bis 17. Februar ein großes "ökowerk-Revival" auf der BIOFACH-Messe in Nürnberg.

 

Alfred Platow, Gründer und Vorstandsvorsitzender der ÖKOWORLD AG, fasst in einem Satz zusammen: "Das Potential für ethisch-ökologische Produktlösungen im Bereich der betrieblichen Altersversorgung, das sich uns in vielen Gesprächen auf der BIOFACH offerierte, hat unsere Erwartungen weit übertroffen!"

 

Am 15. Februar kamen zahlreiche Besucher in den Genuss, den bekannten und beliebten TV-, Tatort- und Theaterschauspieler Dietmar Bär zu erleben. Bär gründete 1998 mit seinen Tatort-Kollegen den Verein "Tatort - Straßen der Welt e.V." Am Nachmittag stellte er einfühlsam seine Vereinsarbeit anhand des Schul- und Gartenbau-Projektes in Swaziland im südlichen Afrika vor. Um die Projektarbeit und das Engagement zu unterstützen, überreichte Alfred Platow einen Spendenscheck in Höhe von 7.777 Euro. Tausende Aidswaisen in Swaziland leben in Kinderhaushalten auf sich gestellt. Ein Landwirtschaftsprojekt hilft, verlorenes Wissen neu zu entdecken und eine verbesserte Nahrungsmittelversorgung für sie sicherzustellen. Dafür wird auch die Spende der ÖKOWORLD verwendet werden.

 

Der eingefleischte BVB-Fan Dietmar Bär ließ es sich im Anschluss nicht nehmen, ÖKOWORLD-Fairtrade-Fußbälle am Messestand zu signieren. Er nahm sich viel Zeit auch für persönliche Worte mit den Besuchern, die sich geduldig in die lange Schlange angestellt hatten, um Selfies und Autogramme zu ergattern.

 

Die seit 1999 börsennotierte ÖKOWORLD AG (vormals versiko AG) ist ein führendes Unternehmen im Bereich ethisch-ökologischer Kapitalanlagen. Über 40 Jahre Erfahrung fließen in die Entwicklung und Auflegung eigener Produkte ein. Im Vertrieb werden über die ethisch-ökologische Vermögensberatung über 50.000 Kunden und Kundinnen bundesweit betreut.

 

- Quelle: ÖKOWORLD AG

- Foto: obs/ÖKOWORLD AG/ÖKOWORLD Archiv


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: