Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Freitag, 06. April 2018

Rückreiseverkehr aus den Osterferien am Wochenende

Leverkusen - Am kommenden Wochenende enden in Nordrhein-Westfalen sowie in vielen anderen Bundesländern die Osterferien.


Die Straßen.NRW-Verkehrszentrale rechnet in ihrer Prognose für den Freitag (6.4.) ab 15 Uhr bis in die Abendstunden mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen. Samstag (7.4.) wird ab dem Mittag mehr Verkehr erwartet, mit vielen Staus müssen die Verkehrsteilnehmer zu dieser Zeit aber dennoch nicht rechnen.


Der Höhepunkt des Reiseverkehrs wird für den Sonntagmittag (8.4.) erwartet.


Baumaßnahmen auf der A3 zwischen Leverkusen-Opladen und Solingen sowie auf der A45 Lennetalbrücke und der A1 im Bereich Volmarstein (jeweils in beiden Fahrtrichtungen) sorgen für Engpässe. Auch die Sperrung der Leverkusener A1-Rheinbrücke für Fahrzeuge über 3,5t und die Verengung auf zwei Fahrstreifen an dieser Stelle können zu Behinderungen führen.


Weiterhin muss im Wesentlichen auf folgenden Strecken mit Behinderungen gerechnet werden:
- Auf der A61 und der A565 im Bereich Meckenheim kann es zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen kommen.
- Auf der A43 im Raum Bochum-Recklinghausen ist mit Behinderungen und einem erhöhten Verkehrsaufkommen zu rechnen.
- Auf der A44 ist (von Kassel kommend) mit Staus in Fahrtrichtung Dortmund zu rechnen.
- Auf der A46-Rheinbrücke Flehe stehen lediglich zwei Fahrstreifen je Fahrtrichtung zur Verfügung, was zu Staus führen kann.
- Auf der A40 zwischen Essen und Duisburg ist aufgrund der Streckensperrung der Deutschen Bahn mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen zu rechnen.
- Auf der A1, der A3 und der A31 aus Richtung Norden kann es besonders am Sonntag (8.4.) zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen kommen.
- Im Raum Dortmund kann es aufgrund des Handball-Länderspieles am Samstag (7.4., Einlass ab 13 Uhr) und des Fußballspiels BVB - VFB-Stuttgart am Sonntag (8.4., Anstoß 15.30 Uhr) zu Behinderungen kommen.


Auf der Seite www.Verkehr.NRW werden Informationen wie die aktuelle Verkehrslage sowie (auch zukünftige) Baumaßnahmen übersichtlich dargestellt. Über 200 Webcams vermitteln den Nutzern einen "Eindruck wie vor Ort".


An dieser Stelle noch der Hinweis, dass im Falle eines Staus und auch schon bei Verkehr in Schrittgeschwindigkeit auf Autobahnen sowie auf mehrspurigen Bundes- oder Landesstraßen eine Rettungsgasse gebildet werden muss. Und das geht so: "Links nach links, der Rest nach rechts, der Seitenstreifen ist nicht zu nutzen." Im Bereich von Anschluss-Stellen sollten Verkehrsteilnehmer auf den rechten Fahrspuren eine Lücke lassen, um Polizei, Rettungsfahrzeugen und auch den Fahrzeugen der Straßen.NRW-Autobahnmeistereien die Zufahrt zur Rettungsgasse zu ermöglichen.


Straßen.NRW wünscht allen Verkehrsteilnehmern eine sichere und stressfreie Reise.

 

- Quelle: Landesbetrieb Straßenbau NRW

- Foto: OZ


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: