Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Montag, 16. April 2018

Elfen begeistern beim Erfolg über Metzingen

Leverkusen - Die Werkselfen kommen im Saisonendspurt richtig in Fahrt: Nach dem Derbysieg gegen Borussia Dortmund kam die Mannschaft von Renate Wolf zu einem 26:25 (11:10)-Erfolg über die TuS Metzingen. Amelie Berger war mit sechs Treffern beste Werferin im Team der Elfen, die durch den zwölften Saisonsieg auf Platz 6 der Handball Bundesliga Frauen kletterten.

Schon in der Schlussphase gab es „Standing Ovations“ für die Bundesliga-Handballerinnen des TSV Bayer 04 Leverkusen. Im Saisonendspurt begeistert die Mannschaft um Spielführerin Jenny Karolius und baute durch den Erfolg gegen die TuS Metzingen ihre Erfolgsserie weiter aus. Aus den letzten sieben Spielen sammelte das Team von Renate Wolf 12:2 Punkte.

Schon im ersten Durchgang zeigten die Elfen ihren unbedingten Willen den nächsten Saisonsieg einzufahren. So gelang, wie schon gegen Dortmund, ein Start nach Maß, man führte mit 3:1. Bis zur Halbzeitpause sahen die Zuschauer ein tolles, ausgeglichenes Bundesligaspiel mit vielen gelungen Aktionen. Anna Seidel, die ihren Vertrag bei den Werkselfen um ein Jahres verlängert hat, warf kurz vor der Pause zur viel umjubelten 11:10-Führung der Gastgeberinnen ein.

Im zweiten Durchgang konnten sich die Elfen dank einer starken Deckungsleistung sowie einer wieder einmal gut aufgelegten Katja Kramarczyk und einer effektiven Chancenauswertung Tor um Tor absetzen. So zog man bis zur 40. Minute bis auf 18:13 auf und davon. Spannend wurde es erst als die Elfen beim Stand von 20:16 einen Siebenmeter ungenutzt ließen und die TuS Metzingen noch einmal bis auf 18:20 verkürzen konnten. Doch nach einer Auszeit von Renate Wolf setzten sich die Elfen bis auf 22:18 ab. Spätestens mit Amelie Bergers sehenswertem Treffer zum 25:21 in der 58. Minute war der Sieg der Werkselfen an diesem Tag unter Dach und Fach. Am Ende feierte das siegreiche Team gemeinsam mit ihren Fans den 26:24-Erfolg über den TuS Metzingen.

„Die Einstellung meiner Mannschaft stimmte am heutigen Tage von der ersten bis zur letzten Minute“, sagte Renate Wolf. „Ich bin unglaublich stolz auf mein Team. Mit diesem leidenschaftlichen Fight und dem unbedingten Siegeswillen haben wir auch gegen Metzingen verdient beide Punkte eingefahren.“

Am kommenden Samstag geht es für die Elfen mit einem Auswärtsspiel bei FRISCH AUF Göppingen weiter. Die Partie wird um 19 Uhr in der EWS Arena angepfiffen.


Statistik:
TSV Bayer 04 Leverkusen: Katja Kramarczyk, Branka Zec, Vanessa Fehr – Zivile Jurgutyte (5), Anna Seidel (3/1), Kim Braun, Franziska Mietzner, Mia Zschocke (2), Sally Potocki (5/2), Annefleur Bruggeman, Jenny Karolius (3), Kim Berndt (2), Anne Jochin, Amelie Berger (6), Elaine Rode


TuS Metzingen: Jasmina Jankovic, Isabell Roch – Marlene Zapf (9/4), Delaila Amega (2), Miriam Welser, Shenia Minevskaja (3/2), Stina Karlsson (1), Annika Ingenpaß, Ina Großmann, Maren Weigel (3), Marija Obradovic (5), Katharina Beddies (1), Julia Behnke


Schiedsrichter: Peter Behrens und Marc Fasthoff
Zeitstrafen: TSV: 2 (1x 2 Minuten) – TuS: 2 (1x 2 Minuten)
Siebenmeter: TSV: 5/3 – TuS: 7/6
Spielfilm: 1:1 (2.), 2:1 (5.), 4:4 (10.), 7:6 (15.), 9:8 (20.), 10:9 (26.), 11:10 (Halbzeit) – 11:11 (31.), 14:12 (35.), 18:13 (40.), 20:16 (45.), 22:18 (50.), 24:20 (55.), 26:24 (Endstand)
Zuschauer: 680

 

- Quelle: TSV Bayer 04 Leverkusen Handball

- Foto: Thomas Hergarten


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: