Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Montag, 30. April 2018

BHC holt weitere Bundesligaerfahrung

Die Bergischen Löwen können mit der Verpflichtung von Linksaußen Jeffrey Boomhouwer von der MT Melsungen und Kreisläufer Rafael Baena Gonzalez vom amtierenden Deutschen Meister Rhein-Neckar Löwen die Kaderplanung für die kommende Spielzeit in der DKB Handball-Bundesliga hochklassig abschließen.


„Bei der Ergänzung des Kaders haben wir den Schwerpunkt auf Bundesligaerfahrung gelegt. Jeffrey und Rafa wissen, wie der Hase läuft. Mit Rafa gewinnen wir zudem eine wichtige Option im Angriffskonzept hinzu“, kommentiert BHC-Beirat Jörg Föste die namhaften Verpflichtungen.

Der 29-jährige, pfeilschnelle niederländische Nationalspieler Jeffrey Boomhouwer hat sich seit 2014 bei den Nordhessen den Spitznamen „fliegender Holländer“ verdient und wird mit der Empfehlung von aktuell 193 Toren in 110 Ligaspielen ab der Saison 2018/2019 für drei Jahre die linke Außenbahn der Bergischen Löwen verstärken, nachdem Jan Artmann zum Saisonende seine Karriere aus gesundheitlichen Gründen beenden wird.

„Nach dem Ausscheiden von Jan war es für uns wichtig einen Spieler mit Bundesligaerfahrung zu bekommen, der richtig Bock auf die Aufgabe hat. Dies hat er uns signalisiert. Jeffrey hat gegen uns immer sehr gute Spiele gemacht und wir setzen nun auf solch’ starke Leistungen im Trikot des BHC“, so BHC-Cheftrainer Sebastian Hinze. „Ich war schon immer vom BHC beeindruckt, auch als ich noch in Emsdetten gespielt habe. Auch wenn mich die Fans aufgrund meiner Spielweise vielleicht als Gegner nicht immer in bester Erinnerung habe, so hoffe ich, dass sie mich jetzt im BHC-Trikot lieben werden. Ich freue mich sehr über den Wechsel zumal es in den Gesprächen mit Jörg Föste und Sebastian Hinze nicht lange gedauert hat, bis ich ein sehr gutes Gefühl hatte. Der Wechsel ins Bergische Land bedeutet für uns zudem wieder näher bei der Familie in Holland zu sein“, beschreibt Jeffrey Boomhouwer die Vorfreude auf die Bergischen.

Mit Rafael Baena Gonzalez konnte der BHC bis Sommer 2020 zudem noch einen Hochkaräter auf der Kreisposition verpflichten. Der spanische Internationale, der aktuell mit den Rhein-Neckar Löwen vor dem Gewinn seiner dritten Deutschen Meisterschaft in Folge steht, kam in der Saison 2015/2016 vom spanischen Erstligisten BM Puente Genil Angel Ximénez als verletzungsbedingte Nachverpflichtung zu den Badenern. Mit seiner großen Erfahrung, der unnachahmlichen Art sich offensiv durchzusetzen und sichere Anspielstation zu sein, steuerte der 35-jährige Baena in bislang 134 Pflichtspielen der Liga, im Pokal und in der Champions League 228 Tore zum anhaltenden Erfolg der Rhein-Neckar Löwen bei. „Rafa ist sehr offensivstark und er bringt eine Qualität mit, die nur ein Plus für uns sein kann. Ich freue mich sehr über diese zusätzliche Option mit einem Spieler von Format“, zeigt sich Sebastian Hinze zufrieden mit der Verpflichtung des Spaniers, der auch menschlich und emotional als zentraler Bestandteil im Kader des amtierenden Deutschen Meisters gilt. „Ich bleibe ein Löwe – nun im blauen Trikot des BHC. Von daher ist es ein guter Wechsel. Auch ich hatte schnell ein gutes Gefühl im Austausch mit den BHC-Verantwortlichen, sodass es für meine Familie und mich die richtige Entscheidung war, da wir gerne weiterhin in Deutschland bleiben wollen. Wir haben nicht lange überlegt. Ich hoffe, dass wir unsere Ziele in der kommenden Saison in der DKB Handball-Bundesliga gemeinsam erreichen und ich will meinen Teil dafür tun“, blickt der zukünftig Bergische Löwe Rafael Baena Gonzalez in die Zukunft.

 

- Quelle/Foto: BHC Marketing GmbH


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: