Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Mittwoch, 02. Mai 2018

Benefizrenntag des Kinderschutzbund am 06. Mai

Köln - Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeisterin Henriette Reker lädt der Kölner Renn-Verein am Sonntag, dem 6. Mai 2018 von 13.00 bis 19.00 Uhr zum traditionellen Benefizrenntag auf die Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch. Der erste Renntag im Mai des Kölner Renn-Verein steht wieder ganz im Zeichen von Kindern und ihren Familien. Er wird eröffnet von Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes zusammen mit Angela Roters, der Vorsitzenden des Fördervereins des Kinderschutzbundes und Mitveranstalterin und dem Präsidenten des Kölner Renn-Verein, Eckhard Sauren.


„Mit dem Kölner Renn-Verein haben wir einen verlässlichen Partner an unserer Seite, dem es ein wichtiges Anliegen ist, Kölner Kindern und ihren Familien beizustehen. Wir sind froh und dankbar, dass es uns wieder gelungen ist, dieses tolle Fest zu organisieren. Durch Veranstaltungen wie diese erhalten wir die notwendigen finanziellen Mittel und die erforderliche Aufmerksamkeit für unsere Arbeit“, betont Angela Roters die Bedeutung dieses besonderen Renntags.


Die Erlöse fließen vollständig in die Förderung benachteiligter Kinder, Jugendlicher, Eltern und Familien. Eckhard Sauren, Präsident des Kölner Renn-Verein, betont das Engagement für den Kinderschutzbund Köln: „Als Deutschlands führender Galopprennsportveranstalter und beliebte Familienrennbahn sind wir froh, inzwischen im 17. Jahr den Benefizrenntag für unsere Freunde vom Kinderschutzbund auszurichten. Der Verein leistet eine wichtige Arbeit für Kölner Familien und es ist für uns eine Ehrensache, diese hiermit aktiv zu unterstützen.“

Freunde des Pferderennsports dürfen gespannt sein auf acht hochkarätig besetzte Galopprennen, darunter der 83. Gerling-Preis, ein Gruppe 2 Rennen der Extraklasse und Auftakt zur German Racing Champions League Serie.


Die kölsche Band Klüngelköpp knüpft mit einem LIVE-Auftritt vor der Haupttribüne an den Kasalla-Auftritt vom vergangenen Jahr an und lässt den Benefizrenntag zum zweiten Mal mit einem musikalischen Höhepunkt ausklingen:

Auf der Rennbahn sind aber nicht nur die Pferdesportbegeisterten willkommen. Insbesondere Kinder und ihre Familien können an diesem Tag aufregende Attraktionen erwarten. Zu den Highlights zählen neben dem Kletterturm der Jugendfeuerwehr Köln-Lövenich die Riesenrutsche und ein neu hinzu gekommenes Fußball-Darts. Kinderschminken, Ponyreiten und das Bemalen von Jutetaschen setzen weitere Anreize.


Eine bunte Tombola verspricht wieder viele attraktive Gewinne für die ganze Familie. Beim Losverkauf und Posieren für Erinnerungsfotos hilft die „Maus“, ebenso wie Kibu und Galoppi, die Maskottchen der Veranstalter. Durch das Programm führen die Moderatorinnen Aleksandra Bechtel und Mara Bergmann. Darüber hinaus haben sich einige prominente Unterstützer angekündigt, um die Veranstaltung mit Autogrammstunden, Kinderschminken oder als Losverkäufer zu unterstützen. Zu den Unterstützern zählen u.a.
Jean Pütz (Autor und Moderator und Unterstützer der ersten Stunde) André Gatzke, Fernsehmoderator („Sendung mit der Maus“), Schauspieler Florian Wünsche, Biggi Wanninger (Präsidentin der Stunksitzung) und die Mitglieder der kölschen Band Klüngelköpp.


Die Kölner Agentur macevent GmbH/bauwerk köln (Live–Kommunikation & Location) ist auch in diesem Jahr wieder eine tatkräftige Unterstützerin und koordiniert wichtige Teile des Rahmenprogramms.


Mediale Unterstützung erhält der Benefizrenntag in diesem Jahr durch die Influenzer*innen und Blogger*innen Yvonne Pferrer, Regina Hixt, Maddy Nigmantullin, Danny Liedtke, Amira Wirth, Ingo Kantorek, Taraneh, Gianluca Schmidt und Patrick Beinlich.

Der Benefizrenntag zugunsten des Kinderschutzbundes Köln ist mit jährlich über 10.000 Besuchern die größte und traditionsreichste Benefizveranstaltung des Galopprennsports in Deutschland. Seit 2001 hat sie weit über 650.000 Euro für den Kinderschutzbund Köln eingebracht.

Der Kinderschutzbund Köln engagiert sich seit 1954 für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen, Eltern und Familien. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Hilfe in Familienkrisen, insbesondere wenn Kinder von Gewalt, Vernachlässigung oder sexueller Misshandlung bedroht oder betroffen sind.

Eintrittspreise: Familienkarte 18 Euro im Vorverkauf bei koelnticket.de inkl. Programmheft, Kinder bis 14 Jahre frei.

 

- Quelle: Kinderschutzbund Köln

- Foto: Klaus Jörg Tuchel


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: