Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Mittwoch, 16. Mai 2018

ie wichtigsten Infos zum Bitburger-Pokalfinale am Montag im Sportpark Nord

Bonn - Das Pokalfinale des Fußballverbands Mittelrhein steigt am Montag, 21. Mai 2018, im Bonner Sportpark Nord. Anpfiff für das Match von Alemannia Aachen gegen den FC Viktoria Köln ist um 17 Uhr.

Der Vorverkauf für die Partie läuft noch bis Mittwochabend an allen Vorverkaufsstellen von Alemannia Aachen, Viktoria Köln und des Fußball-Verbandes Mittelrhein. Der Online-Vorverkauf geht bis Sonntag, 20. Mai, 20 Uhr. Am Spieltag ist die Tageskasse ab 15 Uhr geöffnet.

Die Stadt Bonn und der Fußballverband Mittelrhein empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Per ÖPNV erreichen die Zuschauer den Sportpark Nord ab Bonn-Hauptbahnhof mit den Buslinien 604/605 Richtung Hersel bzw. Mondorfer Fähre.

Das Spiel wird in einer ARD-Live-Konferenz im Rahmen des bundesweiten "Finaltags der Amateure" übertragen. Zudem gibt es einen Livestream der Einzelpartie auf www.sportschau.de. Beim "Finaltag der Amateure" werden alle 21 Landespokalendspielen von 12.15 bis 20 Uhr übertragen.

Seit 2012 wird das Endspiel im Sportpark Nord ausgetragen

Zum siebten Mal in Folge wird das Endspiel des Bitburger-Pokals im Sportpark Nord in Bonn ausgetragen. Das größte Stadion der Bundesstadt wurde 1970 eingeweiht und 41 Jahre später aufwändig saniert: Seit 2011 erstrahlt die Arena mit ihren rund 40 Meter langen Flutlichtmasten in neuem Glanz. Eine Videoanzeigetafel wurde installiert und die Sicherheitsinfrastruktur überarbeitet.

Die Festlegung auf den Endspielort Bonn im Jahr 2012 wirkte sich enorm positiv auf die Zuschauerzahlen aus. Rund 4250 Menschen verfolgten durchschnittlich die Finale der vergangenen sechs Jahre. Als der Bonner SC, der auch seine Ligaspiele im Sportpark Nord austrägt, im vergangenen Jahr erneut das Endspiel erreichte, kamen 6643 Zuschauer und Zuschauerinnen in das Stadion. Sie verfolgten live, wie Dario Schumacher das Team aus der Bundesstadt zum Titel schoss. Bis dahin galt der Bestwert aus dem Jahr 2015, als 6193 Fußballfans das Match des FC Viktoria Köln gegen den BSC sehen wollten. Weitere Infos zum Finale gibt es auf www.fvm.de.

 

- Quelle: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn

- Foto: https://www.freeimages.com/photo/football-4-1551759 / George Takis


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: