Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Montag, 11. Juni 2018

Trösten, pusten und ein Pflaster oder doch zum Arzt?

Der Daumen und die Hand verbunden; dazu im Hintergrund das gut versorgte Kind – wieder am Lächeln.

Erftstadt - Kinder sind kleine Entdecker und lernen jeden Tag neue, aufregende Dinge auf ihren Expeditionen durchs Leben. Leider gehören aber auch immer wieder nicht so erfreuliche Ereignisse wie zum Beispiel kleinere oder größere Verletzungen, Verbrennungen oder sogar Knochenbrüche mit dazu.


Um es erst gar nicht soweit kommen zu lassen, zeigen die Malteser in Erftstadt am 08.07.2018 in ihrem Kurs für die Erste-Hilfe bei Kindernotfällen, wie Unfälle verhindert werden können. Und sollte es doch einmal so weit kommen, wissen die Teilnehmer nach dem Kurs genau was zu tun ist.
Und das umfasst nicht nur trösten und Pflaster kleben, sondern auch die richtigen Maßnahmen bei Vergiftungen, Bewusstlosigkeit und Atemstörungen. Diese und weitere Fähigkeiten werden in den 8 Unterrichtseinheiten des Kurses vermittelt.


Wer sich dafür interessiert und sein Können erweitern oder wieder auffrischen möchte hat am 08.07.2018 ab 9:00 Uhr in dem Kurs „Erste-Hilfe bei Kindernotfällen“ in der Kiesstr. 20 in Erftstadt Dirmerzheim die Möglichkeit dies zu tun.


Anmeldungen sind unter https://www.malteser-erftstadt.de/kurs-schnellsuche.html möglich (bitte in der Auswahl „Erste-Hilfe bei Kindernotfällen“ auswählen). Für Fragen steht der Leiter der Ausbildung, Tobias Gröbe, per eMail unter tobias.groebe(at)malteser-erftstadt.de zur Verfügung.

 

- Quelle: Malteser Hilfsdienst e.V.

- Foto: Malteser Erftstadt


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: