Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Dienstag, 12. Juni 2018

"Deutschland rundet auf" übergibt 290.000 Euro an "Fußball trifft Kultur"

Berlin (ots) - Die gemeinnützige Spendenbewegung "Deutschland rundet auf" hat eine Großspende von 290.000 Euro an das gemeinnützige Projekt "Fußball trifft Kultur" überreicht. Die Scheckübergabe fand im Rahmen eines großen Fußballturniers mit rund 500 Kindern und Jugendlichen aus ganz Deutschland bei DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt statt. Die Spenden an "Fußball trifft Kultur" kommen Kindern an sieben verschiedenen Standorten zu Gute. Insgesamt 600 Kinder können durch das Projekt gefördert werden.

 

"Deutschland rundet auf" hat die Spenden im Rahmen der "Chancen-WM" gesammelt, die gemeinsam mit dem "RED NOSE DAY e.V." stattfindet und von den Fußballstars René Adler, Miroslav Klose, Hans Sarpei, Nia Künzer, Davie Selke, Oliver Kahn und anderen unterstützt wird (chancen-wm.de). Die prominenten Botschafter und Botschafterinnen machen darauf aufmerksam, dass die Chancen für Kinder und Jugendliche in Deutschland weder gleich noch gerecht verteilt sind. Sie rufen die Bevölkerung dazu auf, sich für sozial benachteiligte Kinder zu engagieren. Eine einfache Möglichkeit ist das Spenden weniger Cents durch die zwei Worte "Aufrunden bitte!" beim Bezahlen an der Kasse teilnehmender Handelspartner.

 

Nina Haensch, Geschäftsführerin von "Deutschland rundet auf": "Wir freuen uns über den Etappensieg in der Chancen-WM. Dennoch erinnern wir daran, dass in unserem Land jedes fünfte Kind von Armut betroffen ist. Wir akzeptiren das nicht und rufen ganz Deutschland dazu auf, während der Fußballweltmeisterschaft mindestens einmal 'Aufrunden bitte!' zu sagen - zum Wohle sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher."

 

In Deutschland verlassen jedes Jahr fast 50.000 Jugendliche die Schule ohne Abschluss. (Quelle Caritas (2017): Bildungschancen vor Ort). 16 Prozent der 15-Jährigen können nicht ausreichend lesen und schreiben (PISA 2015). Betroffen sind vor allem Kinder aus sozial benachteiligtem Umfeld und bildungsfernen Haushalten. Ihnen fehlen oft Vorbilder, die sie zum Lernen motivieren und sie dabei unterstützen. Ihr Interesse an Bildung und Kultur ist gering. Um die Chancen sozial benachteiligter Schülerinnen und Schüler zu verbessern, bietet "Fußball trifft Kultur" den Kindern etwas Besonderes: Zweimal in der Woche treffen sich Acht- bis Zwölfjährige zum Training mit den Jugendtrainern und -trainerinnen eines Bundesligavereins. Anschließend üben die Kinder auf spielerische Weise Deutsch und Mathe. Sie lernen Rechnen mit Fußballtabellen, füllen Lückentexte über Fußball aus und bleiben so beim Lernen am Ball. Einmal im Monat unternehmen sie gemeinsam etwas Kulturelles, zum Beispiel einen Ausflug ins Museum, zum Rap Poetry Workshop oder in die Bibliothek.

 

- Quelle: OTS: DEUTSCHLAND RUNDET AUF

- Foto: obs/DEUTSCHLAND RUNDET AUF/Thorsten Wagner, DFL-Stiftung

 


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: