Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Montag, 25. Juni 2018

2. Kunstrasenfeld für Düsseldorfer Sport-Club 1899

Düsseldorf - Der Düsseldorfer Sport-Club 1899 (DSC 99) hat nun ein zweites Kunstrasenspielfeld. Es wurde von Oberbürgermeister Thomas Geisel und Stadtdirektor Burkhard Hintzsche am Freitag, 22. Juni, im Beisein zahlreicher Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Sport feierlich eröffnet. "Ich freue mich, dass der DSC 99 nun rechtzeitig vor Beginn der neuen Saison über ein zweites Kunstrasenfeld und damit über verbesserte Trainingsbedingungen vor allem für die jungen Mitglieder des Vereins verfügt. Die neue Anlage gehört zu dem 20-Millionen-Euro-Paket, mit dem die Stadt jährlich den Vereins- und Breitensport unterstützt", sagte der Oberbürgermeister.

Der DSC 99 ist im Herzen von Gerresheim an der Diepenstraße beheimatet und hat rund 1.200 Mitglieder. Er konnte bislang mit den Abteilungen Hockey, Tennis, Lacrosse auf einem Kunstrasenplatz, in zwei Hockeyhallen, auf zwölf Außentennisplätzen, in einer Zwei-Platz-Tennishalle sowie auf einem Naturrasenplatz sportlich aktiv sein. Der Naturrasen war wegen des hohen Grundwasserspiegels in dieser Gegend aber nur eingeschränkt nutzbar. Am 2. Oktober 2017 erfolgte der langersehnte Erste Spatenstich für den Baubeginn des 2. Kunstrasenspielfelds.

Mit der Umwandlung der Rasenfläche in eine Kunstrasenfläche wurden dort nun ungleich bessere Bedingungen für die erfolgreichen 19 Hockey- und vier Lacrosse-Teams sowohl für den Trainings- wie auch den Wettkampfbetrieb geschaffen. "Durch die Errichtung des zweiten Kunstrasenspielfeldes beim DSC 99 unterstützt die Stadt die Gruppe der Hockey-interessierten Kinder und Jugendlichen und sorgt für eine deutliche Verbesserung der Trainingskapazitäten", stellt Stadtdirektor und Sportdezernent Burkhard Hintzsche fest. Der Verein hat zahlreiche Kooperationspartner, so dass das neuen Spielfeld auch von den Schulen, Kindertagesstätten und Jugendeinrichtungen des Stadtteils genutzt werden kann.

Das "frische Grün" hat eine Größe von 101,40 x 63 Metern. Die Spielfeldgröße beträgt gemäß der DIN 18035-7 91,40 x 55 Meter. Eine Trainingsbeleuchtung sorgt dafür, dass auch in der dunklen Jahreszeit der Trainingsbetrieb aufrecht erhalten werden kann. Die Baukosten belaufen sich - nicht zuletzt wegen der aufwändigen Entwässerungsarbeiten - auf 1,02 Millionen Euro.

 

- Quelle: Landeshauptstadt Düsseldorf

- Foto: http://www.freeimages.com/photo/soccer-field-1147736 / Alfredo Camacho


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: