Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Donnerstag, 28. Juni 2018

"HighSpeed Klassenzimmer" bald an allen 180 Düsseldorfer Schulstandorten

Düsseldorf - HighSpeed Internet bis ins Klassenzimmer? Das war bis jetzt nur Zukunftsmusik. Doch nun bringt Unitymedia Business im Rahmen seiner Schulinitiative "HighSpeed Klassenzimmer" alle 180 städtischen  Schulstandorte in der zukünftigen Gigabit-City Düsseldorf an sein schnelles glasfaserbasiertes Kabelnetz - und lässt damit die Voraussetzung für digitale Bildung Realität werden. Stadtdirektor Burkhard Hintzsche und Martin Czermin, Senior Vice President Unitymedia Business, haben am Mittwoch, 27. Juni, an der Realschule Florastraße den symbolischen Startschuss zu dem Digitalisierungs-Großprojekt gegeben.

"Die Landeshauptstadt Düsseldorf macht Tempo beim Schulbau und bei der Digitalisierung ihrer Schulstandorte. Dabei geht es um beste Unterrichtsbedingungen für die Schülerinnen und Schüler sowie für die Lehrerschaft. Bis Ende des Jahres will die Landeshauptstadt alle Schulstandorte mit flächendeckendem WLAN ausstatten. In diesem Zug sollen auch die Internetanschlüsse der Schulen für das Netz der Zukunft gerüstet werden", erklärt Oberbürgermeister Thomas Geisel.

Stadtdirektor und Schuldezernent Burkhard Hintzsche freut sich über die Zusammenarbeit mit Unitymedia: "Düsseldorf verfolgt schon seit dem Jahr 2000 den digitalen Ausbau der IT-Infrastruktur in den Düsseldorfer Schulen. Mit Unitymedia haben wir einen kompetenten und verlässlichen Partner gefunden, um das Ziel der digitalen Bildung zeitnah in die Tat umsetzen."

Nach ersten Gesprächen Anfang April und dem Beginn des Projektes am 27. April wird Unitymedia im ersten Schritt bis Ende Juli 70 Standorte mit Downloadraten von 200 Mbit/s ausstatten, die im weiteren Verlauf bis zu einem Gigabit ausgebaut werden können. Die weiteren Schulstandorte sollen noch in 2018 ebenfalls an das Netz angeschlossen werden.

"Digitale Bildung ist kein Trend, sondern entscheidet mit über das Gelingen der digitalen Transformation. Wir sind stolz, dass wir mit unserer Initiative 'HighSpeed Klassenzimmer' gemeinsam mit der Stadt Düsseldorf in die Zukunft der Schulen investieren und durch exzellentes Projektmanagement zwischen der Technik und den 180 Schulstandorten diese Herausforderung meistern", sagt Martin Czermin, Senior Vice President Unitymedia Business.

Hintergrund: Schulinitiative "HighSpeed Klassenzimmer"
Ziel der Schulinitiative "HighSpeed Klassenzimmer" von Unitymedia ist es, die Schulen in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Würtemberg an das Kabelnetz anzuschließen und den Schülern somit Zugang zu einem der schnellsten Netze zu bieten. Dafür stellt der Kabelnetzbetreiber mit seinem glasfaserbasiertem Kabelnetz netzweit bis zu 400 Mbit/s zur Verfügung. Alle Schulen in den drei Bundesländern könnten schon heute mit dem HighSpeed Internet von Unitymedia versorgt werden. In Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Würtemberg befinden sich rund 35 Prozent aller allgemeinbildenden Schulen Deutschlands.

Gigabit-Netz in Düsseldorf
Vor kurzem hat Unitymedia auf der Messe ANGA COM bekanntgegeben, dass der Kabelnetzbetreiber nach Bochum und Frankfurt sowohl Düsseldorf als auch mit Köln die erste Millionenstadt ins Gigabit-Zeitalter führt. Der Ausbau zum Gigabit-Netz erfolgt schrittweise: Bereits im Dezember 2018 erhalten die ersten Düsseldorfer Haushalte sowie ortsansässige Unternehmen Zugang zu Gigabit-Geschwindigkeiten. Die Arbeiten werden voraussichtlich im März 2019 abgeschlossen.

 

- Quelle: Landeshauptstadt Düsseldorf

- Foto: http://de.freeimages.com/photo/www-1213940 / Jim Manning


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: