Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Samstag, 30. Juni 2018

Assindia Cardinals schlagen die Gelsenkirchen Devils im Derby mit 46:12

Essen - Die Assindia Cardinals gewinnen das Straßenbahnderby gegen die Gelsenkirchen Devis mit 46:12 und machen damit den ersten Schritt in Richtung entscheidende Spiele um den Titel in der Regionalliga NRW. Bevor man auf die Bielefeld Bulldogs am heimischen „Hallo“ trifft, heißt der nächste Gegner am Sonntag Remscheid Amboss. Im Hinspiel hieß 15:0 für die „Men In Blue“.


Im Heimspiel gegen die Devils aus Gelsenkirchen hatte man mit dem Gegner wenig Probleme. Von Beginn an war man Herr im eigenen Stadion. Bereits nach wenigen Aktionen hieß es 7:0 durch Allen Wilson (PAT Lakowitz). Wenig später erhöhte erneut Allen Wilson auf 13:0. Das Spiel damit direkt in die richtige Richtung. Danach bekam Gelsenkirchen die erste Chance auf Punkte, doch die Defense der Cardinals stoppte den Gegner im vierten Versuch. Im Gegenzug dann schon die Vorentscheidung. Ein guter Lauf von Julian Zorz zur Vorbereitung und Milan Richert vollende mit einem weiteren Lauf zum 20:0 (PAT Lakowitz). Die „Men In Blue“ hatten noch nicht genug im ersten Viertel. Zunächst konnte die Defense einen Fumble erobern, dann vollende die Offense zum 26:0.


Die ersten Punkte im zweiten Viertel dann für die Devils zum 26:6. Die Two-Point-Conversion mit einem Punt-Fake ging schief. Es dauerte einige Minuten, bis die Cardinals wieder richtig im Spiel waren. Einen guten Angriff vollendete Milan Richert zum 33:6 (PAT Lakowitz).


Nach der Halbzeit hielt die Essener Dominanz an. Erneut konnte die Defense die Devils im vierten Versuch stoppen. Es folgte der nächste Touchdown. Kurz vor der Endzone der Devils gestartet, war Julian Zorz zum 40:6 (PAT Lakoitz) nicht zu stoppen. Mehrere Strafen in Folge ebneten den Devils dann den Weg zu den nächsten Punkten. Im dritten Viertel gestartet, hieß es dann zu Beginn des letzten Viertels 40:12 (PAT geblockt).


Im letzten Viertel kontrollierten die Cardinals das Spiel. Von der Defense wurde noch ein Fumble erobert und eine Interception gefangen. Man ließ den Gästen kaum noch die Möglichkeit zu guten Aktionen. Den Endstand stellte dann erneut Allen Wilson zum 46:6 mit einem kurzen Lauf her.

 

Es war eine konzentrierte Leistung und ein Sieg im Revierderby, der zu keiner Zeit gefährdet war.


Unmittelbar nach dem Spiel begann die Vorbereitung auf das Spiel in Remscheid. Der Gegner ist in dieser Spielzeit noch ohne Sieg. Es gilt den Amboss also nicht zu leicht zu nehmen und erneut konzentriert über die volle Distanz zu gehen.

 

Der Kick-off zum Spiel in Remscheid ist im Stadion Reinshagen (Remscheid) am Sonntag um 15:30 Uhr.


Nächstes Auswärtsspiel der Assindia Cardinals:
Remscheid Amboss - Assindia Cardinals
Sonntag - 1. Juli 2018 Kick-off 15:30 Uhr
Stadion Reinshagen

 

- Quelle/Foto: Assindia Cardinals


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: