Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Donnerstag, 05. Juli 2018

Landrat empfängt Special Olympics-Teilnehmer

Tolle Stimmung im Kreissitzungsaal in Grevenbroich: Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (r.) und Kreisdirektor Dirk Brügge (l.) mit den Special Olympics-Teilnehmern aus dem Rhein-Kreis Neuss.

Rhein-Kreis Neuss/Grevenbroich - Anerkennung und schöne Erinnerungen an ein großes sportliches Ereignis standen im Mittelpunkt eines Empfangs, zu dem Landrat Hans-Jürgen Petrauschke jetzt heimische Sportlerinnen und Sportler der „Nationalen Special Olympics“ und ihre ehrenamtlichen Betreuer ins Kreishaus Grevenbroich eingeladen hatte. Bei den diesjährigen Spielen in Kiel sind rund 4.600 Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung aus ganz Deutschland angetreten. Die Teilnehmer aus dem Rhein-Kreis Neuss errangen dabei insgesamt 47 Medaillen.


Fünf Tage haben sich die Special Olympics-Sportler – unter ihnen auch „Unified-Partner“ ohne Behinderung - in 19 Sportarten gemessen. Mittendrin waren auch die Teilnehmer, die für fünf Einrichtungen und Vereine aus dem Rhein-Kreis Neuss starteten: für die Gemeinnützigen Werkstätten Neuss (GWN), die Varius-Werkstätten aus Hemmerden, die Schule am Nordpark in Neuss sowie die beiden Tennisclubs NTC Stadtwald und Grün-Weiß Neuss. Und die Bilanz von 12 nationalen Titeln sowie 18 Silber- und 17 Bronzemedaillen kann sich mehr als sehen lassen.

„Die Special Olympics sind gelebtes Miteinander, ein leuchtendes Beispiel für ehrenamtlichen Einsatz und ein Musterbeispiel an Inklusion", sagte Petrauschke, der den erfolgreichen Athletinnen und Athleten auch zu ihrem guten Abschneiden gratulierte. „Sportliche Erfolge geben Selbstbewusstsein und die Anerkennung in der Gemeinschaft fördert die gesellschaftliche Teilhabe“, so der Landrat.

Hintergrund-Info: Special Olympics
Im Jahr 1968 von Eunice Kennedy-Shriver, einer Schwester von US-Präsident John F. Kennedy, ins Leben gerufen, ist Special Olympics heute mit nahezu 5 Millionen Athleten in 170 Ländern vertreten. Special Olympics Deutschland (SOD) ist die deutsche Organisation der weltweit größten, vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell anerkannten Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung und veranstaltet im jährlichen Wechsel nationale Sommer- und Winterspiele.

 

- Quelle: Rhein-Kreis Neuss - Der Landrat

- Foto: Rhein-Kreis Neuss


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: