Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Dienstag, 10. Juli 2018

Mit Volldampf in die neue Saison

Selten kam die Verkündung eines Bundesligaspielplans für eine neue Saison so gelegen, wie die aktuelle. Nur zwei Tage nach dem komplett blamablen aus der deutschen Fußball Nationalmannschaft gegen Südkoreaner, die sowohl taktisch als auch spielerisch stark limitiert daherkamen – aber eben doch gut genug waren der Deutschen Auswahl am Ende den Schneid abzukaufen. Auch und vor allem weil die Südkoreaner sich besser auf die einstmals deutschen Grundtugenden verstanden, als da wären Kampfgeist, Laufbereitschaft und Zweikampfstärke. Über den Kampf ins Spiel zu kommen war bei dieser WM, wie schon bei diversen Testspielen zuvor, eines der größten Probleme der Deutschen Mannschaft. Das eben diese Auswahl aber auch nicht in der Lage war, ihre Spiele mit eben jenem spielerisch leichten Element zu gewinnen, mit dem sie 2014 noch – auch dort trotz diverser Schwächen die einfach konsequent und mit viel Teamspirit und Spielwitz weggespielt wurden – durch die Aufgaben in Brasilien eilte, ist bezeichnend für das Problem in dem der Deutsche Fußball aktuell zu stecken scheint.

 

Schon der erste Spieltag hat es in sich – und wird zeigen wo die Reise hingehen soll

Denn wer sich die letzte Saison angeschaut hat und dabei einmal die eigene Vereinsbrille abnimmt, wird schnell feststellen, dass der hierzulande angebotene Fußball in den letzten Monaten nur allzu oft eher Magerkost denn Festschmaus war. Wenig taktische Finessen, kaum echter Offensivdrang und viele Spiele, die mehr von den Fehlern beider Mannschaften geprägt waren, als von einem interessanten oder gar erfrischenden Spielstil. Das zum fünften Mal in Folge ein und dieselbe Mannschaft die Deutsche Mannschaft erringen konnte und das wieder einmal mit einem schier endlos wirkenden Vorsprung, ist dabei bezeichnend. Auch wenn die Frankfurter dem Branchenprimus im DFB-Pokal-Finale erfolgreich trotzte – in der laufenden Saison haben das zu wenige Mannschaften ernsthaft und nachhaltig versucht. Wer sich allerdings gerade in den Spielen gegen die Bayern erfolgreich hervorgetan hat und sich in der letzten Saison so ein wenig zu einem kleinen Angstgegner für die Übermannschaft aus der Nachbarschaft entwickelt zu haben scheint, sind die Hoffenheimer. Denn die Truppe aus dem beschaulichen Sinsheim scheint eine der wenigen Mannschaften zu sein, die nicht bereits die Punkte nach München schicken wollen – oder das zumindest vorweg auf der Pressekonferenz schon mündlich tun. Das es genau diese Partie ist, die die Saison eröffnet, nämlich das neuerliche Gastspiel der TSG Hoffenheim in der Allianz-Arena direkt am ersten Spieltag lässt hoffen, dass der Meister vielleicht einmal nicht mit drei Punkten startet. 

 

Mit der neuen Saison beginnt auch das Wettfieber wieder

Im Moment sitzt die Enttäuschung bei den meisten Fußballfans tief – und doch ist die Fußball WM und damit das größte Fußballfest der Welt noch immer im vollen Gange. Dennoch haben die verschiedenen Sportwettenanbieter vor allem in Deutschland durch das frühzeitige Ausscheiden der Deutschen Mannschaft durchaus einige Einbußen in Sachen Mitspieler zu verzeichnen. Doch das wird sich schnell wieder ändern, wenn die neue Saison begonnen hat. Wer noch nicht genau weiß, wo er am sinnvollsten und besten seine Wetten platzieren kann, für den lohnt sich ein Blick auf Openodds.com/de. Hier werden verschiedene Wettanbieter vorgestellt, von denen man sich als Nutzer den aussuchen kann, der am besten zu den eigenen Vorstellungen passt.

 

Man darf auf die Quoten gespannt sein

Denn direkt am ersten Spieltag stehen mehr interessante Duelle an, als nur das Eröffnungsspiel. So erwarten die Fans drei weitere Knallerpartien. Dortmund empfängt Leipzig, Gladbach darf die Leverkusener zum Rhein-Derby willkommen heißen und der Vizemeister aus Schalke bekommt es in der Autostadt mit dem Fastabsteiger Wolfsburg zu tun. Alles in allem hat der Spieltag eine Menge zu bieten – es könnten rassige und spannenden Begegnungen werden. Wenn, ja wenn sich die Spieler auf dem Platz wieder an die Tugenden erinnern, die dieses Spiel so interessant und spannend machen, wie es eigentlich sein sollte. Geschwindigkeit, Zweikampfverhalten und der Mut auch einmal die komplizierteren Pässe zu spielen. Wenn diese Eigenschaften in der Bundesliga wieder zur Tagesordnung gehören, wird auch die Nationalmannschaft mit Sicherheit wieder besser abschneiden.

 

- Quelle: OZ

- Foto: http://www.freeimages.com/photo/546556 / Michael Zacharzewski


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: