Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Montag, 13. August 2018

Classic Days Schloss Dyck 2018

Jüchen - Schon zum dreizehnten Mal wich die Stille rund um Schloss Dyck dem Brodeln und Krachen von Motoren. Ob 1 oder 16 Zylinder – den stählernen Stars der Classic Days nimmt das an diesen Tagen niemand übel. Ganz im Gegenteil. Ob mit dem alten Cabrio, dem alten Camper oder in zeitgenössischer Kleidung: Die Classic Days auf Schloss Dyck bot eine kleine Reise heraus aus dem Alltag.


Das schönste Auto-Festival Deutschlands zog bei bestem Wetter Gäste aus der ganzen Welt in seinen Bann. Allein die Anzahl unterschiedlichster Nationalitätenkennzeichen auf den überfüllten Parkplätzen lies erahnen, welch weitreichenden Stellenwert das Festival in der kleinen Stadt Jüchen mittlerweile hat.


Mit einem originalen Dodge Charger aus dem Kino-Klassiker "Bullit" sowie einer perfekten Replika des vielleicht berühmtesten Mustangs der Welt, waren die Zuschauer begeistert vom einzigartigen Sound. Auch von Alpina (BMW Tuner) standen tolle Autos im Schlossgarten. Die Bayern zeigten sowohl einige ihrer stilvollen Interpretationen des BMW 5er als auch Motorsport-Legenden. BMW Alpina 2800 CS und BMW Alpina M3 DTM waren am Schloss.


Fiat Chrysler präsentierten mit dem Abarth 100 OTS und einem Abarth Monomille Scorpione zwei der schnellsten Kleinwagen ihrer Zeit. Viele Blicke zog der Maserati Ghibli Spyder auf sich, der in der Orangerie präsentiert wurde. Wohl eines der schönsten Cabrios der 60er-Jahre.


Als Höhepunkt waren 120 alte Rennwagen und Oldtimer-Motorräder auf der Demonstrationsrundstrecke zu sehen. Dazu wurden ca. 7000 Oldtimer beim Clubparken auf dem Dycker Feld gezählt.


Kaum irgendwo sonst kamen die Promis aus dem Rennsport dem Publikum so nahe, wie bei den Classic Days im Park. So kamen Walter Röhrl, Christian Geisdörfer und Jochen Mass, die seit den ersten Classic Days vor zwölf Jahren mit dabei sind.


Als besonderer Gast war auch der bereits 90-jährige Hans Herrmann am Schloss. Er war schon damals in den frühen 60er Jahren ein Kollege des legendären Rennfahrers Graf Berghe von Trips.


Jahr für Jahr gibt es Neuerungen bei dem Klassik-Event am ersten Augustwochenende. In diesem Jahr war es die starke Präsenz der VW Autostadt. Doch eines bleibt: Es ist das größte Festival seiner Art auf dem europäischen Festland und Pilgerziel für alle Klassikfreunde und Anhänger des historischen Motorsports.

 

- Quelle: Ulrike und Klaus Weber

- Fotos: Schaaf-Dolega


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: