Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Mittwoch, 22. August 2018

Breitbandausbau: Förderbescheid über sechs Millionen Euro übergeben

Düsseldorf - Im NRW-Wirtschaftsministerium hat Minister Prof. Dr. Andreas Pinkwart am Montag, 20. August, dem Digitalisierungsbeauftragten der Landeshauptstadt Düsseldorf, Peter Adelskamp, einen Förderbescheid zum Ausbau der Breitbandinfrastruktur in Düsseldorf überreicht.

 

Auf Beschluss des Rates der Stadt Düsseldorf aus Oktober 2017 wurde gegenüber dem Bund unter Kofinanzierung des Landes Nordrhein-Westfalen ein entsprechender Förderantrag mit einem Volumen von rund 15 Millionen Euro gestellt. Die Stadt Düsseldorf trägt hieran einen Eigenanteil von zehn Prozent. Der Bund hat hierzu im Dezember 2017 bereits einen Förderbescheid über knapp 7,5 Millionen Euro übergeben. Das Land Nordrhein-Westfalen überreichte am Montag, 20. August, auch den Bescheid über die Kofinanzierung in Höhe von rund sechs Millionen Euro.

 

"Der glasfaserbasierte Breitbandausbau ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Düsseldorf. Ich freue mich, dass das Land den Ausbau durch die Kofinanzierung unterstützt, Fördermittel für die Koordination der Breitbandaktivitäten bereitstellt und auch an der Vereinfachung der Förderbedingungen arbeitet", sagt Oberbürgermeister Thomas Geisel. "Wir brauchen eine zukunftsfähige Infrastruktur als Grundlage für die Digitalisierung von Geschäftsprozessen, Mobilitätskonzepten, die Forschung, die Vermittlung von Wissen und für die alltäglichen Dinge des Lebens, für die digitale Verbindungen heute unverzichtbar sind."

 

Düsseldorf verfügt über eine breit ausgebaute Internet-Infrastruktur, die jedoch nicht ausreichend für die immer schneller steigenden Bandbreitenbedarfe vorbereitet ist. Insbesondere viele Unternehmen und auch größere Schulstandorte benötigen bereits jetzt für Datenübertragungen Geschwindigkeiten, die nur über die glasfaserbasierte Breitbandtechnologien erzielt werden können. Auch wenn der Ausbau der Technik unter anderem durch Kooperationsvereinbarungen mit der Deutschen Glasfaser Business GmbH, der Vodafone GmbH und der Deutschen Telekom GmbH und Vereinbarungen zu dem Ausbau der städtischen Schulstandorte durch Unitymedia deutlich an Fahrt gewonnen hat, werden Lücken bleiben, die durch die Fördermittel geschlossen werden sollen.

 

- Quelle: Stadt Düsseldorf / Mester, Annika

- Foto: OZ


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: