Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Montag, 10. September 2018

Borussia ringt Mühlhausen nieder

Düsseldorf - Die Borussia bleibt in der Tischtennis Bundesliga ungeschlagen. Am vierten Spieltag gewann sie heute Nachmittag beim Post SV Mühlhausen knapp mit 3:2 und geht als einziges Team verlustpunktfrei in die kurze EM-Pause. Auch heute war Omar Assar mit zwei Siegen wieder der Vater des insgesamt hart erarbeiteten Erfolgs. Zum Auftakt erwischt Kristian Karlsson heute einen schwarzen Tag. Bei seiner 1:3 Niederlage gegen Ovidiu Ionescu hatte der Schwede vor allem immer wieder Probleme im Aufschlag-Rückschlag-Spiel. Lediglich im dritten Satz glänzte er, bevor er in Durchgang vier einbrach und klar verlor.

Erst Omar Assar konnte den ersten Punkt für die Borussia holen. In einem spannenden Match gegen Mühlhausens Lubomir Jancarik setzte er sich erst nach Abwehr von zwei Matchbällen im fünften Satz hauchdünn mit 13:11 durch. „Klasse, wie Omar das gemacht hat“, so Manager Andreas Preuß in der anschließenden Pause. „Jancarik hat exzellent gespielt, das muss man einfach anerkennen. Darum ist Omars Sieg noch höher einzustufen.“

Im dritten Spiel hofften die Borussen auf den Durchbruch des in letzter Zeit zumindest im Einzel glücklosen Anton Källberg. Doch der jüngste Spieler des Rekordmeisters konnte nach missglücktem Auftakt gegen den Österreicher Daniel Habesohn nur im zweiten Satz auftrumpfen. Den dritten Durchgang verlor er knapp mit 9:11 und konnte danach das Niveau nicht mehr halten. Erneut gingen die Gastgeber in Führung und stand beim 2:1 durch vor seinem dritten Saisonsieg. „Anton hat bei 9:9 im dritten Satz zwei falsche Entscheidungen getroffen“, meinte Cheftrainer Danny Heister. „Wenn er den Satz gewinnt, gewinnt er vermutlich das Spiel. Sehr schade.“

Dann war es erneut Assar, der den Ausgleich herstellte. In einem spektakulären Spiel mit zum Teil artistischen Einlagen beider Spieler bezwang er Ionescu mit 3:1. Ganz ohne Drama ging es aber auch in dieser Partie nicht. Der Ägypter lag bereits mit 2:0 Sätzen und 6:2 im dritten Durchgang vorn, als das Spiel zu kippen drohte. Ionescu gewann den Satz und ging auch im nächsten Durchgang schnell und hoch in Führung. Bei 9:9 gelang Assar erstmals der Ausgleich. Am Ende nutzte er seinen ersten Matchball zum 13:11.


Zum zweiten Mal in dieser Saison musste die Borussia also in das wieder eingeführte entscheidende Schlussdoppel. Hier zeigten Karlsson und Källberg, dass ihr Erfolg gegen Fulda keine Eintagsfliege war. Die gut eingespielte Kombination gewann auch heute sicher, bezwang das Duo Habesohn/Jancarik klar mit 3:1 und sorgte damit für den 3:2 Endstand.

„Dieser Sieg bringt uns einen wichtigen Schritt nach vorn“, so Preuß. „Wir haben die weiße Weste behalten und auch ohne Timo Boll bei einem wirklich starken Post SV gewonnen.“ Beeindruckt war Preuß von der Atmosphäre in der ausverkauften Halle. „Die Zuschauer haben hier vom ersten bis zum letzten Ballwechsel Alarm gemacht. So macht Tischtennis richtig Spaß.“

„Das war ein riesen Kampf“, meinte auch der spürbar erleichterte Trainer. „Das Spiel stand auf des Messers Schneide. Omar war heute wieder in Höchstform, ihm haben wir den Sieg zu verdanken. Und Anton hat das nach seiner Einzel-Niederlage im Doppel richtig gut gemacht, ist ruhig geblieben. Das freut mich extrem und ist wichtig für sein Selbstvertrauen.“

Die Borussia bleibt auch nach dem vierten Spieltag mit 8:0 Punkten Tabellenführer, gefolgt von Ochsenhausen (6:2), Bergneustadt und Mühlhausen (jeweils 4:2).

Das Spiel im Überblick
Post SV Mühlhausen – Borussia Düsseldorf 2:3

Ovidiu Ionescu – Kristian Karlsson 3:1 (11:8, 11:9, 6:11, 11:5)
Lubomir Jancarik – Omar Assar 2:3 (9:11, 11:8, 11:5, 6:11, )
Daniel Habesohn – Anton Källberg 3:1 (11:3, 6:11, 11:9, 11:5)
Ovidiu Ionescu – Omar Assar 1:3 (7:11, 13:15, 11:9, 11:13)
Habesohn/Jancarik – Karlsson/Källberg 1:3 (6:11, 7:11, 12:10, 6:11)

 

- Quelle/Logo: Borussia Düsseldorf

 


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: