Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Mittwoch, 26. September 2018

Pädagogen beschäftigten sich mit der Berufsorientierung ab der achten Klasse

Im Rahmen der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) fand im Kreismuseum Zons ein lebendiger Austausch von Pädagogen zum Thema „Berufsorientierung für Jugendliche ab der achten Klasse“ statt.

Rhein-Kreis Neuss - Zahlreiche Lehrerinnen und Lehrer sind jetzt der Einladung der Kommunalen Koordinierung des Rhein-Kreises Neuss zu einem Workshop im Kreismuseum in Zons gefolgt. Im Rahmen der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) fand dort ein lebendiger Austausch zum Thema „Berufsorientierung für Jugendliche ab der achten Klasse“ statt.

Ziel von KAoA ist es, dass sich Schülerinnen und Schüler tiefgehend mit den eigenen Potenzialen beschäftigen und die Möglichkeit bekommen, sich praktisch in verschiedenen Berufsfeldern zu erproben, um nach der Schule einen passenden Weg einzuschlagen.

Knapp 50 Lehrkräfte setzten sich damit auseinander. Anhand eines bildlich dargestellten roten Fadens, der die ineinandergreifenden KAoA-Elemente symbolisiert, konnten sie in die Materie einsteigen und diskutieren. Zwei wichtige Fragen waren dabei, wie man bestmöglich die Eltern in den Berufsorientierungsprozess einbezieht und wie man den Kontakt zu Unternehmen fördert. Diese beiden Faktoren sind für eine erfolgreiche Umsetzung schließlich grundlegend.

Glänzend bei den Pädagogen an kam auch eine süße Versuchung am Rande: Die Kommunale Koordinierung hatte einen Eiswagen bestellt, um den erfolgreichen Nachmittag daran ausklingen zu lassen.

 

- Quelle: Rhein-Kreis Neuss

- Foto: M. Reuter/Rhein-Kreis Neuss


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: