Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Mittwoch, 31. Oktober 2018

Erfolgreiches Herbstferienprogramm: Kinder legten Beete an und gingen auf Schatzsuche

Auch die Skulpturenhallen Rückriems standen auf dem Herbstferien-Programm.

Rhein-Kreis Neuss / Rommerskirchen-Sinsteden - Drei Tage lang erkundeten Kinder das Kreiskulturzentrum Sinsteden. In den Herbstferien lernten sie nicht nur das Museum kennen, sondern waren auch in dem Gelände rund um den historischen Vierkanthof unterwegs. „Dabei haben wir den jungen Besuchern einige unserer Sammlungsschwerpunkte näher gebracht“, berichtet Anna Vössing, pädagogische Mitarbeiterin in der Sinstedener Einrichtung. „Themen waren das Leben auf dem Bauernhof früher und heute, die Skulpturen in den Rückriem-Hallen und archäologische Fundstücke.“


Bei einer Hofrallye erfuhren die Kinder Interessantes über wichtige Anbauprodukte des Rheinlandes von der Kartoffel über die Zuckerrübe bis hin zum Getreide. Die jungen Forscher fanden heraus, wie viele Stücke Zucker in alltäglichen Produkten stecken; außerdem konnten alle Teilnehmer mit einer Handmühle ihr eigenes Getreide mahlen. Nach einem gesunden Mittagessen, das Ditmar Zachäus, der Betreiber des Hofcafés, zubereitet hatte, legten die Mädchen und Jungen ihre eigenen Minibeete an und ernteten im Gelände Äpfel.


Zeitgenössische Kunst in Theorie und Praxis stand ebenfalls auf dem Programm. Bevor die 6- bis 12-Jährigen die Rückriem-Hallen kennenlernten, entwickelten sie eine chronologische Abfolge von Kennzeichen in der Skulpturenentwicklung von den Ägyptern bis heute. Spielerisch vertieften die Kinder das Thema mit Steinmemory und setzten sich dabei intensiv mit Material, Form und Darstellung von Kunst auseinander. Begeistert zeigten sich die jungen Besucher von den großen Steinskulpturen Ulrich Rückriems. Sie wurden auch selbst kreativ und schufen – inspiriert durch die aktuelle Ausstellung „Inside the Box“ zum 80. Geburtstag Rückriems – eigene zeichnerische Werke.


Anhand von regionalen archäologischen Fundstücken lernten die Teilnehmer des Ferienprogramms das Aufgabenfeld eines Archäologen kennen. Sie schauten sich die Sammlung des Kulturzentrums an und schlüpften selbst in die Rolle der Wissenschaftler. Bei Nachforschungen im Gelände legten die Kinder kleine, in Gips gegossene Dinosaurierskelette frei und entzifferten Hieroglyphen von Schriftquellen.


Zufrieden zeigt sich Anna Vössing, die seit Sommer 2018 das Team im Kulturzentrum Sinsteden verstärkt, mit dem Verlauf des Herbstferienprogramms. „Die Kinder haben nicht nur super mitgemacht – sie hatten auch eigene Vorschläge für Aktivitäten und haben Äpfel gepflückt, die Halle mit den landwirtschaftlichen Fahrzeugen besichtigt und das gute Wetter zum Spielen auf der Wiese genutzt.“


Das Kreiskulturzentrum bietet ein umfangreiches pädagogisches Angebot ebenfalls für Kindertagesstätten und Schulen. Dabei geht es um die Themen Landwirtschaft, Kunst und Mathe, Mensch und Tier, Archäologie und Experimente für Schüler. „Wir wollen die jungen Besucher altersgerecht ansprechen und ihnen unsere Schwerpunkte näher bringen“, betont Anna Vössing. Interessierte erhalten bei ihr weitere Informationen unter Tel. 02183 8067617 und per E-Mail unter anna.voessing(at)rhein-kreis-neuss.de. Auch auf der Internetseite www.rhein-kreis-neuss.de finden sich die Angebote für Kindertagesstätten und Schulen unter dem Stichwort „Lernwelt Sinsteden“.

 

- Quelle/Foto: Rhein-Kreis Neuss

 


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: