Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Donnerstag, 13. Dezember 2018

54. Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments

Sankt Augustin – Der alte und neue Kindersprecher des Sankt Augustiner Kinder- und Jugendparlaments (KiJuPa) heißt Jonathan Weiser. In der 54. Sitzung des Gremiums wurde er in seinem Amt bestätigt. Neben der Wahl standen jedoch noch zahlreiche weitere Themen auf der Tagesordnung.

Die für das Schuljahr 2018/2019 von den Schulen neu benannten Abgeordneten des KiJuPa, sowie die freien Abgeordneten wählten in der Sitzung Jonathan Weiser vom Rhein-Sieg-Gymnasium erneut zum Kindersprecher.
Im Vorfeld der geheimen Wahl stellte er sich mit zwei weiteren Kandidaten den Fragen von Christina Jung, der Ansprechpartnerin für das Kinder- und Jugendparlament bei der Stadt Sankt Augustin. Der Erste Beigeordnete Rainer Gleß beglückwünschte Jonathan zu seiner Wiederwahl und bedankte sich für seinen bisherigen Einsatz. Jonathan möchte sich weiterhin für die Gestaltung von Grünflächen und Spielmöglichkeiten einsetzen. Er findet es richtig toll mit den Abgeordneten viele Ideen für Kinder und Jugendliche in der Stadt zu erarbeiten und sich für deren Verwirklichung einzusetzen. So stimmten die Abgeordneten beispielsweise mit großer Mehrheit für ein Kinderfest in Sankt Augustin.

In der Fragestunde standen der Erste Beigeordnete Rainer Gleß und Vertreter der Stadtverwaltung zu Themen wie Verkehrssicherheit, Schulhofgestaltung und Sauberkeit an Schulen Rede und Antwort.

Ein wichtiger Punkt waren auch die Kurzberichte. Sydney, Helen und Tom von der GGS in Sankt Augustin-Ort berichteten vom Treffen des Kinderrates. Beim Treffen im November fand der Vorschlag der Abgeordneten der Gutenbergschule die Mehrheit, sich „Gegen Rassismus“ einzusetzen. Die Abgeordneten sammelten in der 54. KiJuPa-Sitzung Projektideen und sprachen sich in einem Beschluss dafür aus, Projekte oder Aktionen zum Thema „Gegen Rassismus“ an den Schulen durchzuführen.
Die Koordination übernimmt die vom KiJuPa neu gegründete Arbeitsgruppe „Demokratie leben“. Diese wird sich auch in Zukunft in einem stadtweiten Projekt, in dem sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene für ein vielfältiges, gewaltfreies und respektvolles Miteinander einsetzen, beteiligen, um auch hier die Interessen der Kinder- und Jugendlichen zu vertreten.

Rafaelia von der Realschule Niederpleis berichtete vom Kennenlerntreffen der Abgeordneten im September. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kinderschutzbund Sankt Augustin e.V. trafen sich 33 Abgeordnete in der OGS in Sankt Augustin-Ort, um sich zum Thema „Kinderrechte“ auszutauschen.

Aufmerksam verfolgten die Abgeordneten den Bericht des Ersten Beigeordneten Rainer Gleß zum Stand der Neugestaltung des Karl-Gatzweiler-Platzes. Demnach wurden die alten Spielelemente, wie auch der Wunsch nach einem Balancierbalken und einem „Hüpfe-Kästchen“-Feld in die Planung übernommen. Der Umbau des Platzes soll im Frühjahr 2019 starten.

Kindersprecher Jonathan Weiser berichtete von einem Brief an das HUMA-Centermanagement, in dem das KiJuPa auf eine Gefahrenquelle in dem neuangelegten Park an der Südstraße aufmerksam machte. Seitens der Centerleitung wurde zwischenzeitlich mitgeteilt, dass der Auftrag zur Behebung bereits erteilt sei. Kindersprecher Jonathan dazu: „Wie ihr seht, lohnt es sich aufmerksam zu sein und die entsprechenden Verantwortlichen zu bitten, die Wünsche und Anregungen von Kindern und Jugendlichen ernst zu nehmen.“

Abgestimmt wurde schließlich über das „Prädikat Kinderfreundlich“, das alle zwei Jahre an Personen, Vereine, Gruppen und Einrichtungen, die sich uneigennützig für Kinder einsetzen, verliehen wird. Die kommende Aktion startet am 4. März 2019 und endet am 5. April 2019. Die Arbeitsgruppe „Demokratie leben“ wird sich um die Durchführung und Werbung kümmern. Nähere Informationen hierzu werden an die Schulen weitergeleitet.

Einen ganz besonderen Dank erhielten die Abgeordneten der KGS Hangelar, die für die Sitzung eine Ausstellung mit einem Quiz zum Thema „Respektvoller Umgang miteinander - Recht auf Gleichbehandlung“ vorbereitet hatten. Zum Ende der 54. Sitzung wurden drei Hauptgewinner ausgelost die das richtige Lösungswort „RESPEKT“ aufschreiben konnten. Alle anderen bekamen auch ein kleines Dankeschön.

Weitere Informationen zum Kinder- und Jugendparlament gibt es im Fachdienst Jugendarbeit bei Christina Jung, Tel. 02241/243-590, per E-Mail unter christina.jung(at)sankt-augustin.de oder auf www.sankt-augustin.de/mitmachen.

 

- Quelle/Foto: Stadt Sank Augustin


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: