Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Donnerstag, 03. Januar 2019

29 Schulen machten beim Sportabzeichenwettbewerb des Kreissportbundes mit

Die erfolgreichen Schüler wurden beim Sportabzeichen-Wettbewerb der Schulen von Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Sandra Koglin geehrt.

Rhein-Kreis Neuss - Im Kreissitzungssaal in Grevenbroich bot sich ein ungewohntes Bild: Akrobatische Einradfahrer drehten dort ihre Runden, wo sonst Politiker debattieren. Bei der Ehrung der Preisträger im Sportabzeichenwettbewerb 2018 erhielten die Athleten der SG RW Gierath nach ihrer Darbietung mit den Einrädern besonderen Applaus. Insgesamt 29 Schulen mit 3 200 Sportabzeichen-Absolventen hatten bei dem Wettbewerb des Kreissportbundes mitgemacht.


Landrat Hans-Jürgen Petrauschke betonte im Kreishaus Grevenbroich: „Bewegungsförderung liegt uns im sportfreudigen Rhein-Kreis Neuss besonders am Herzen. Mit unserer finanziellen Förderung wollen wir den Sportabzeichen-Wettbewerb auch weiterhin attraktiv machen.“ Ab 2019 führt der Kreissportbund ein Sportabzeichen-Programm ein, mit dem noch mehr Schulen und Schüler zum Mitmachen motiviert werden sollen. Zusammen mit Sandra Koglin, der stellvertretenden Vorsitzenden des Sportbundes Rhein-Kreis Neuss, übergab der Landrat Sportgerätesets an alle Schulen, die bei dem Wettbewerb mitgemacht hatten.


Außerdem erhielten die besten Grundschulen jeder Kommune einen Geldpreis. Dies waren in diesem Jahr die Tannenbuschschule Delhoven, die Jakobus Schule Neukirchen, die Lindenschule Gierath, die Gemeinschaftsgrundschule Vorst, die Gemeinschaftsgrundschule Herrenshoff, die Friedrich von Bodelschwingh Schule Neuss und die Gillbachschule aus Rommerskirchen.


Bei den weiterführenden Schulen wurden die besten Jahrgangsstufenklassen geehrt. Hier teilten sich das Norbert-Gymnasium Knechtsteden mit den Klassen 5e, 6c, 7b und 8e und die Realschule Holzheim mit den Klassen 9b und 10a die Preise.


Geehrt wurden auch 13 Lehrer des Berufskollegs für Wirtschaft und Informatik Neuss, die gemeinsam das Sportabzeichen abgelegt haben. Der Sportbund schreibt für 2019 erstmals auch einen Lehrerwettbewerb aus. Sandra Koglin betonte: „Schulen könnten nur dann das Sportabzeichen abnehmen, wenn nicht nur die Lehrkräfte, sondern auch die Eltern diese Aktion unterstützen.“ Weil Jugendliche zum Beispiel auch für Bewerbungen bei Polizei und Feuerwehr das Sportabzeichen benötigen, sei es wichtig, die Schüler schon früh mit den Anforderungen vertraut zu machen.


Ansprechpartner für Schulen ist der Sportbund Rhein-Kreis Neuss e.V. in Grevenbroich (Tel. 02181 601-4086) mit seinem Vorsitzenden Dr. Hermann-Josef Baaken (Tel. 0173 / 5435644) und dem stellvertretenden Vorsitzenden Dominik Steiner (Tel. 0174 / 2154457).

 

- Quelle: Rhein-Kreis Neuss

- Foto: S. Büntig / Rhein-Kreis Neuss


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: