Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Samstag, 12. Januar 2019

Ehrenamtliche Seniorenbegleitung

Erfstadt - Im Frühjahr startet ein neuer Lehrgang zur ehrenamtlichen Seniorenbegleitung. Nähere Informationen dazu bietet im Vorfeld ein Informationsabend am 20. Februar um 18.15 Uhr in der Volkshochschule am Marienplatz in Liblar.


Interessierte können sich auch ab sofort bei der Städtischen Seniorenberatung, Frau Luxem, Tel. 02235-409112, melden.
Im Alter nehmen die Kontakte häufig ab, weil Partner oder Freunde sterben oder weniger mobil sind als früher. Gespräche oder gemeinsame Unternehmungen wünschen sich die meisten Älteren jedoch weiterhin. Diesen Wunsch erfüllen derzeit schon rund 50 Erftstädterinnen und Erftstädter, die einmal wöchentlich einem älteren Menschen unentgeltlich zwei bis drei Stunden Zeit widmen. Das Angebot wird vom Städtischen Seniorenbüro koordiniert und so rege in Anspruch genommen, dass die Zahl der ehrenamtlich Aktiven kaum ausreicht. Daher werden neue Interessierte gesucht, die gut zuhören und sich vorstellen können, einem älteren Menschen einfühlsam Gesellschaft zu leisten, mit ihm spazieren zu gehen, gemeinsam eine Ausstellung zu besuchen oder einfach nur Karten zu spielen. Bei der Seniorenbegleitung geht es nur um eine gemeinsame Freizeitgestaltung und nicht darum, hauswirtschaftliche oder pflegerische Tätigkeiten zu übernehmen.



Alle Seniorenbegleiter- und –innen werden in einem Lehrgang der VHS Erftstadt auf diese Aufgabe vorbereitet. Folgende Freitagabende und Samstage sind vorgesehen: 15./16. März, 29./30. März und 12./13. April 2019. Die Schulung ist gebührenfrei. Inhaltlich geht es im Kurs unter anderem um gesellschaftliche und medizinische Aspekte des Alterns, psychologische Themen und ganz praktische Ratschläge, wie man Gehbehinderten rückengerecht ins Auto hilft oder welche Angebote für Ältere man in Erftstadt und der Umgebung gut nutzen kann.


Interessierte können sich auch ab sofort bei der Städtischen Seniorenberatung, Elke Luxem, Tel. 02235-409112, melden.

 

- Quelle: Stadt Erftstadt

- Foto: http://www.freeimages.com/photo/grandma-1-1433085 / Michael Helmer


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: