Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Sonntag, 13. Januar 2019

Deutsche Exporte im November 2018 auf gleichem Niveau wie im November 2017

Wiesbaden (ots) - Im November 2018 wurden von Deutschland Waren im Wert von 116,3 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 95,7 Milliarden Euro importiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand vorläufiger Ergebnisse weiter mitteilt, blieben damit die deutschen Exporte im November 2018 nahezu unverändert gegenüber dem November 2017. Die Importe stiegen im gleichen Zeitraum um 3,6 %. Kalender- und saisonbereinigt nahmen die Exporte gegenüber dem Vormonat Oktober 2018 um 0,4 % ab, die Importe sanken um 1,6 %.

 

Die Außenhandelsbilanz schloss im November 2018 mit einem Überschuss von 20,5 Milliarden Euro ab. Im November 2017 hatte der Saldo in der Außenhandelsbilanz +23,8 Milliarden Euro betragen. Kalender- und saisonbereinigt lag der Außenhandelsbilanzüberschuss im November 2018 bei 19,0 Milliarden Euro.

 

Unter Berücksichtigung der Salden für Warenhandel einschließlich Ergänzungen zum Außenhandel (+20,0 Milliarden Euro), Dienstleistungen (-0,3 Milliarden Euro), Primäreinkommen (+7,4 Milliarden Euro) und Sekundäreinkommen (-5,6 Milliarden Euro) schloss - nach vorläufigen Berechnungen der Deutschen Bundesbank - die Leistungsbilanz im November 2018 mit einem Überschuss von 21,4 Milliarden Euro ab. Im November 2017 hatte die deutsche Leistungsbilanz einen Aktivsaldo von 26,4 Milliarden Euro ausgewiesen.

 

In die Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) wurden im November 2018 Waren im Wert von 68,1 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 54,5 Milliarden Euro von dort importiert. Gegenüber November 2017 stiegen die Exporte in die EU-Länder um 0,3 % und die Importe aus diesen Ländern um 3,1 %. In die Länder der Eurozone wurden im November 2018 Waren im Wert von 42,8 Milliarden Euro (-0,4 %) geliefert und Waren im Wert von 34,8 Milliarden Euro (+2,9 %) aus diesen Ländern bezogen. In die EU-Länder, die nicht der Eurozone angehören, wurden im November 2018 Waren im Wert von 25,3 Milliarden Euro (+1,3 %) exportiert und Waren im Wert von 19,7 Milliarden Euro (+3,3 %) von dort importiert.

 

In die Länder außerhalb der Europäischen Union (Drittländer) wurden im November 2018 Waren im Wert von 48,2 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 41,2 Milliarden Euro aus diesen Ländern importiert. Gegenüber November 2017 nahmen die Exporte in die Drittländer um 0,4 % ab, die Importe von dort stiegen um 4,3 %

 

- Quelle: OTS: Statistisches Bundesamt

- Foto: http://de.freeimages.com/photo/containers-1529075 / Ken Munyard


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: