Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Mittwoch, 30. Januar 2019

Spurensuche in Altenberg

Odenthal - Die Reihe der Altenberg-Führungen von LuGeV führt am Sonntag, 03.02.2019 zu Spuren des Wassers und zeigt die hervorragende Wasserbaukunst der Zisterzienser.

Gegen die schrecklichen Hochwasserkatastrophen, die auch in den Legenden des Ortes verarbeitet wurden, schützten sie sich mit dem "Schutzdeich", der ersten Dhünn-Talsperre. Das Wasser hatte für die Zisterzienser sowohl große rituelle als auch wirtschaftliche Bedeutung. Klares, sauberes Quellwasser diente als Trinkwasser und für die Waschungen. Teiche wurden zur Karpfenzucht angelegt und die Dhünn versorgte die Mönche mit Forellen und Lachsen. Flusswasser trieb viele Mühlen an, die die Arbeit sehr erleichterten. Heute gibt es einige Stellen in Altenberg, die mit dem Element Wasser zu tun haben und es im Bewusstsein halten. Zur Entdeckung der historischen Stellen gebigt sich Randolf Link auf eine spannende Spurensuche im ehemaligen Kloster.

 

 

Der Rundgang dauert 1,5 Stunden, feste Schuhe und wetterfeste Kleidung sind ratsam.

Termin: Sonntag, 03.02.2019 Uhrzeit: 14:00 - 15:30 Uhr
Veranstaltungsort: Altenberg, barocker Torbogen, Eugen-Heinen-Platz 7
51519 Odenthal-Altenberg
Preis: Kostenbeitrag 5 € p.P.

 

Veranstalter Landschaft und Geschichte e.V.
Herr Randolf Link
Telefon: 02207-912884
E-Mail: lugev(at)web.de
Webseite: http://www.LuGeV.de

 

- Quelle: Gemeinde Odenthal

- Foto: Charlie1965nrw at the German language Wikipedia, GNU Free Documentation License. Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license.

 


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: