Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Freitag, 01. Februar 2019

Asphaltarbeiten für die Fahrbahnsanierung in der "Opladener Straße" starten

Leverkusen - Die Technischen Betriebe Leverkusen beginnen am 04.02.2018 mit den Asphaltarbeiten in der Opladener Straße in Leverkusen-Schlebusch. Die Instandsetzung beginnt am Wendehammer und endet an der Querungshilfe zwischen der Ophoverner Straße und der Heinrich-Lübke-Straße. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich vier Wochen dauern.


Verkehrsführung
Der auf dem Übersichtsplan „rot“ dargestellte Bereich muss während der gesamten Zeit voll gesperrt werden. Die Anwohner können – abgesehen von vier Tagen, an denen Fräs- und Asphaltierungsarbeiten stattfinden –  diesen Bereich in Absprache mit der ausführenden Firma befahren. Über die genauen Termine werden direkt betroffene Anwohner seitens der Baufirma kurzfristig informiert.



Im „hellblau“ dargestellten Bereich finden ebenfalls Instandsetzung arbeiten statt. Dieser Bereich ist zugleich aber Bestandteil des Umleitungsverkehrs. Daher wird an dieser Stelle aufgrund des Busverkehres nur halbseitig gesperrt.  

 

Umleitungsverkehr
Während der Arbeiten im Einmündungsbereich der Heinrich-Lübke- Straße wird für die Dauer der Baumaßnahme ein Ringverkehr zur Umleitung eingerichtet. Er verläuft über die Ophovener Straße/ Kreuzbroicher Straße/ Heinrich-Lübke-Straße/ Opladener Straße. Der innerhalb der Umleitung befindliche Bereich der Opladener Straße (hellblauer Bereich) muss für diese Zeit als Einbahnstraße in östliche Richtung deklariert werden. Alle anderen Straßen können in beide Richtungen befahren werden.


Anwohner der Straße „Am Kühnsbusch“ werden gebeten der ausgeschilderten Umleitung über die Straßen „Grüner Weg“ und „Kreuzbroicher Straße“ zu folgen.


Anwohner der südlich gelegenen Straßen der Opladener Straße (Stüttekofener Straße/ Andreas-Magnus-Straße/ Johann-Baptist-Straße/ Dünfelderstraße)  werden gebeten das Wohngebiet über die Andreasstraße bzw. über die Straße „An der Steinrütsch“ zu verlassen.


Die Bushaltestellen auf der Opladener Straße werden für die Zeit der Sanierung nicht angefahren.


Die Linien 210, 211, 224 werden von der Heinrich-Lübke-Str. auf die Opladener Str., Oulustr. und Herbert-Wehner-Str. umgeleitet. Die Haltestellen „Am Kühnsbusch“ und „Stüttekofener Str.“ werden daher nicht bedient. Ersatzweise können die Haltestellen „Ophovener Str.“ und „Andreasstr.“ genutzt werden.


Die Linien 202 und N 22 werden ab der Haltestelle „Gezelinallee“ in Schlebusch direkt über die Herbert-Wehner-Str. umgeleitet. Dort besteht für Fahrgäste der Linie 202 die Möglichkeit an der Haltestelle „Andreasstr.“  in die Linien 210, 211 oder 215 umzusteigen, die in Richtung Ophovener Str. fahren. Für die Linien 202 und N 22 entfallen die Haltestellen „Am Kühnsbusch“, „Stüttekofener Str.“ und „Ophovener Str.“.

 

- Quelle: Stadt Leverkusen

- Foto: http://www.freeimages.com/photo/shoveling-hot-asphalt-1220042


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: