Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Dienstag, 05. Februar 2019

„Twittergewitter“ der Berufsfeuerwehren - Feuerwehr Leverkusen beteiligt sich am 11. Februar an Medienaktion

Leverkusen - Aus Anlass des europaweiten Notruftags am Montag, 11. Februar 2019, lassen 38 Berufsfeuerwehren aus ganz Deutschland die Bevölkerung live über den Kurznachrichtendienst Twitter an ihrem Alltag mit Einsätzen, Ausbildung und Information teilhaben. Auch die Feuerwehr Leverkusen beteiligt sich am „Twittergewitter“. „Für uns als Feuerwehr Leverkusen war direkt klar: Da sind wir dabei“, erklärt Brandoberinspektor Florian Krumpen.



Unter dem Hashtag #112live posten alle teilnehmenden Berufsfeuerwehren ihre Beiträge. Unter #Leverkusen112 ist die Berufsfeuerwehr Leverkusen am 11. Februar von 8 bis 20 Uhr auf Twitter präsent und gibt Einblicke in den „ganz normalen Alltag“ mit Dienstübernahme, Gerätepflege, Ausbildung, Mittagessen, Sport und natürlich auch Einsätzen. Sie informiert genauso über Einstiegsmöglichkeiten und ganz persönliche Wege zur Feuerwehr, erklärt das richtige Absetzen eines Notrufs oder gibt Tipps zum Verhalten im Notfall. „Wir bilden seit letztem Jahr wieder jährlich 16 Brandmeisteranwärter und Brandmeisteranwärterinnen aus und stellen natürlich auch ausgebildete Berufsfeuerwehrkollegen ein“, freut sich der Leiter der Feuerwehr Hermann Greven. Die Beiträge Feuerwehr Leverkusen sind unter https://twitter.com/feuerwehr_lev?lang=de auch ohne Anmeldung sichtbar.

 

- Quelle: Stadt Leverkusen

- Foto: OZ

 

 


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: