Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Sonntag, 10. März 2019

Aktionstag "gesund & mobil im Alter" und 12. Kölner Vorsorge-Tag

Köln - Der Aktionstag "gesund <abbr lang="de" title="und">&</abbr> mobil im Alter" findet zum fünften Mal und nach 2018 zum zweiten Mal in Kooperation mit dem Kölner Vorsorge-Tag am Mittwoch, 13. März 2019, in der Zeit von 9 bis 17 Uhr im Gürzenich, Martinstraße 29-37, Altstadt/Nord, statt. Schirmherrin der Veranstaltung ist Oberbürgermeisterin Henriette Reker.  

Eröffnet wird die Veranstaltung am Mittwoch, 13. März 2019, um 9 Uhr mit einer kurzen Begrüßung sowie mit einer Podiumsdiskussion zum Thema "Aktive Lebensgestaltung" mit Elfi Scho-Antwerpes (Bürgermeisterin), Dr. Harald Rau (Sozialdezernent), Peter Krücker (Caritasverband), Dr. Martin Theisohn (Seniorenvertretung) und Josef F. Terfrüchte (Senioren Servicedienste Köln).  

Mehr als 50 Kölner Institutionen, Vereine, Selbsthilfegruppen und Organisationen, die sich insbesondere der Gesundheit und Vorsorge der älteren Bürgerinnen und Bürger widmen, präsentieren sich und informieren beim Aktionstag über die Vielfalt der unterschiedlichen Hilfen und Beratungsangebote. Auf dem Programm stehen außerdem fast 30 Fachvorträge. Bei zahlreichen Mitmachaktionen haben Seniorinnen und Senioren die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden und neue Angebote zu entdecken. Das Themenspektrum reicht von Gedächtnistraining und Demenzprävention über Ernährungstipps, zeitgemäße Wohnformen im Alter, Vorsorge und Pflegeversicherung, Sicherheit vor "Abzocke" und digitalen Hilfssystemen bis hin zum Wandel der Friedhofskultur. 

Dr. Harald Rau, Beigeordneter für Soziales, Integration und Umwelt der Stadt Köln, betont, wie wichtig diese Angebote sind. "Sie stärken nicht nur die Gesundheit, sondern auch die soziale Teilhabe und Interaktion. Gerade die heutige Generation der Seniorinnen und Senioren legt großen Wert auf Selbstständigkeit, Unabhängigkeit und Aktivität bis ins hohe Alter."

Josef F. Terfrüchte: "Es ist das Ziel, den Sinn für das Wesentliche zu vermitteln, damit man bewusst durch individuelle Vorsorge das Alter sorgenfrei und gelassen genießen kann!"

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Das Programm zur Veranstaltung ist in allen Bürgerämtern sowie Senioren- und Begegnungsstätten erhältlich. Der Flyer ist zudem im Internet verfügbar. Er kann auch kostenfrei telefonisch bestellt werden unter 0221 / 221- 24578 oder per E-Mail. Weitere Informationen erteilt Anne Kreische telefonisch unter 0221/ 221- 24754 oder per E-Mail.

 

- Quelle/Plakat: Stadt Köln

 


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: