Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Mittwoch, 15. Mai 2019

So gelingt der Klimaschutz zu Hause - Wie sich eine energetische Modernisierung planen lässt

München (ots) -  Klimaschutz ist ein Thema, das viele Menschen bewegt. Etwa ein Viertel des gesamten Endenergieverbrauchs in Deutschland fällt in privaten Haushalten an. Und davon wiederum werden laut Umweltbundsamt mehr als zwei Drittel zum Heizen verwendet. Wer sein Zuhause modernisiert, kann Heizkosten sparen, seine Wohnqualität erhöhen, die Energiewende in Deutschland voranbringen und so das Klima schonen. Mit welchen Kosten Hausbesitzer rechnen sollten und welche Energieeinsparung unterschiedliche Maßnahmen bringen können, erklärt die LBS Bayern.

Bei neuen Häusern gehört es mittlerweile zum Standard, erneuerbare Energien einzubinden. In vielen älteren Gebäuden ist das nicht der Fall. Wer eine Solaranlage zur Unterstützung der Heizung nachrüsten möchte, muss - je nach Fläche - mit Kosten bis zu etwa 10.000 Euro rechnen. Dafür lassen sich etwa zehn bis 20 Prozent Energie einsparen. Soll auch die zugehörige Heizung erneuert werden, müssen ebenfalls rund 10.000 Euro kalkuliert werden. Gegenüber einer veralteten Anlage kann das aber eine Energieeinsparung von bis zu 30 Prozent bringen, wie die LBS Bayern erläutert.

Damit die Wärme im Haus bleibt, bietet sich ein Austausch der Fenster an, für den eine Größenordnung von etwa 500 Euro pro Fenster anfällt. Dem stehen ungefähr fünf Prozent Energieeinsparung gegenüber. Einen großen Effekt hat die Dämmung der Außenwand, die etwa 160 Euro pro Quadratmeter kostet und bis zu 20 Prozent Energie einsparen kann.

Die angegebenen Kosten und Energieeinsparwerte dienen der Orientierung. Die genauen Kosten und Energieeinsparungen hängen vom Einzelfall ab. Ein kostenloser Renovierungskostenrechner der LBS im Internet bietet zu weiteren Umbaumaßnahmen wie Dachausbau, Wintergartenanbau oder Badrenovierung Kalkulationshilfen unter www.lbs.de/renovierungskosten-rechner.

Bausparer können sich die derzeit historisch niedrigen Zinsen langfristig für eine Renovierung sichern. Die Zinsen für ein Bauspardarlehen, das auch für Modernisierungen eingesetzt werden kann, sind bis zur letzten Rate fest. Wer sofort modernisieren möchte und nicht mit einem Bausparvertrag vorgesorgt hat, kann über eine LBS-Sofortfinanzierung von einem günstigen und zinssicheren Darlehen profitieren. 

 

- Quelle: OTS: LBS Bayerische Landesbausparkasse

- Foto: https://www.freeimages.com/photo/xmas-house-1223360 / Falk Schaaf


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: