Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Sonntag, 26. Mai 2019

Bulldogs in Bonn siegreich

Bielefeld/Bonn - In einem physisch geprägten Schlagabtausch besiegten die Bielefeld Bulldogs im Stadion Pennenfeld, die Bonn Gamecocks mit 14:28. Während die Defense stabil auftrat, kam die Offense nur zeitweise ins Rollen.Der dritte Sieg in Folge war hart umkämpft.


Für das Herrenteam der Bielefeld Bulldogs stand nach zwei aufeinanderfolgenden Heimspielen nun das zweite Auswärtsspiel der Saison auf dem Programm. In Bonn sollte der dritte Sieg in Folge eingefahren werden. Dass dies jedoch keine einfache Aufgabe für die Bulldogs sein sollte, hat sich bereits im Vorfeld der Partie angedeutet. So konnten die Gamecocks in der Vorwoche lange eine Führung gegen die Assindia Cardinals behaupten, bevor sie das Spiel wenige Sekunden vor Schluss doch noch verloren geben mussten.


Auch für die Bulldogs stellte sich der Start in die Partie schwierig dar. Der Offense von Headcoach Felix Gorny, gelang es zwar Raumgewinne zu erarbeiten, doch kamen sie im ersten Quarter nie nah genug an die gegnerische Endzone, um Punkte zu erzielen. Auch Strafen warfen das Team wiederholt zurück. Nicht zuletzt aufgrund der aufmerksamen Verteidigungsarbeit der Bulldogs, blieb es lange beim 00:00.


Im zweiten Quarter schien das gesamte Team einen höheren Gang einzulegen. Nach erfolgreichen Angriffsserien konnte Veith Strickrock zweimal die Bonner Endzone für einen Touchdown erreichen. Zwar musste die Defense nach einem kurzen Pass mit langem anschließendem Lauf, auch das erste Mal Punkte zulassen, doch als Joel Sandmann und Leo Watkins dem Runningback der Gamecocks den Ball entrissen, konnten sie der Offense eine hervorragende Ausgangslage für die folgende Angriffsserie verschaffen. Mit einer sehenswerten Flugeinlage konnte Felix Blissenbach kurz danach einen Pass seines Quarterbacks Niklas Gorny fangen. Zur Pause stand es somit 07:21.


Nach der Pause wurde das Spiel vor allem von den beiden Verteidigungslinien dominiert. Beide Teams mussten das Angriffsrecht mehrfach aufgeben. Joel Sandmann konnte einen Pass des Bonner Quarterbacks kurz vor dem Boden abfangen und das Ballrecht für die Bulldogs sichern. Erst im vierten Quarter sollte der nächste Score erfolgen. Die Gamecocks verkürzten auf sieben Punkte Unterschied – ein spannendes Spiel hatte sich entwickelt. „Die Mannschaft der Bonner hat uns das Leben streckenweise sehr schwer gemacht, sodass wir zwar in Führung gehen und diese auch ausbauen konnten, jedoch bis zum letzten Pfiff damit zu kämpfen hatten, dass wir nicht so überzeugend spielten wie wir uns das vorstellten.“, erläuterte Felix Gorny.


Durch das über das gesamte Spiel gut funktionierende Laufspiel konnte die Offensive immer mehr Zeit von der Uhr nehmen. Das vorentscheidende Field Goal scheiterte jedoch. Da auch die Defense keinen Raumgewinn mehr zuließ, konnte die Bielefelder Offense schnell erneut das Feld betreten. Kurz vor Schluss erzielte Jannis Knauer den entscheidenden Touchdown zum 14:28-Endstand.


„Die Defense hat mit zwei Ballgewinnen und guten Feldpositionen den Weg für die Offense geebnet. Vor allem die Offensive Line um Kai Stockfisch, Yannic Barteldrees, Felix Kroll, Kim Rödder, Daniel Wiemann und Michael Reimer hat eine umwerfende Leistung im Run Blocking geliefert und konnte die beiden starken vergangenen Spiele untermauern.“, resümierte Gorny.


Nach der Feier mit den mitgereisten Fans wurde der Fokus schnell auf die kommende Herausforderung gelegt. Am kommenden Sonntag sind um 15 Uhr die Assindia Cardinals in der Bielefelder Rußheide zu Gast. Gorny fordert eine „sehr gute Vorbereitungswoche“, da die Bulldogs ihren „besten Football auf den Platz bringen müssen“. Alle Interessierten können sich auf ein spannendes Spiel freuen.

 

 

- Quelle: 1.AFC Bielefeld Bulldogs e.V

- Foto: André Zarnke


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: