Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Sonntag, 02. Juni 2019

Nürburgring Classics 2019

Nürburgring - Die Nürburgring Classics 2019 hatten es in sich: Packende Rennen, außergewöhnliche Fahrzeuge aus den unterschiedslisten Epochen, Clubtreffen, Raritäten und Kuriositäten auf und neben der Strecke.


Die Nürburgring Classic konnte auch im dritten Jahr ihren Aufwärtstrend weiter fortsetzen. Über 800 Starter waren im Schatten der Nürburg unterwegs. Ganz egal ob im Wettbewerbstrimm auf Bestzeitenjagd oder gleichmäßig im liebevoll aufgebauten Oldtimer.


Eine Vielzahl von Bugatti, Maserati, Bentley, Riley und MG tobten sich auf der Nordschleife aber auch auf dem Grand-Prix-Kurs aus, wo als Höhepunkt das “Elefanten-Rennen” mit Le-Mans-Start für eine willkommene Publikumsattraktion sorgte. Ein weiteres Highlight war sicher der Kampf der Zwerge. Mit „Kampf der Zwerge“ sind die Tourenwagen der 60er und 70er Jahre gemeint. Dieser ist in vier Gruppen unterteilt: die Abarth Coppa Mille, die British Car Trophy, die NSU TT Trophy und der Histo Cup.


Die Tourenwagen-Classics erinnerten an alte DTM-Zeiten mit Prinz Leopold „Poldi“ von Bayern, Klaus Ludwig, Jonny Cecotto, Harald „Nippel“ Grohs und an andere kompromisslose Vertreter der Bleifuß-Fraktionen. Die Original Boliden von Mercedes-AMG, BMW M GmbH, Opel Motorsport und Alfa Romeo ließen diese wilden Tage des Rundstreckensports noch einmal aufleben.


Für rennsportliche Unterhaltung war also auf der Grand-Prix-Strecke sowohl am Samstag als auch am Sonntag gesorgt, aber viele Fans zog es natürlich trotzdem an die Nordschleife, die halt ihren ganz eigenen Reiz hat.


Das ganz besondere Flair der Vorkriegsjahre konnten die Zuschauer wieder im alten Fahrerlager erleben den da standen die „Veteranen“ aus der Vorkriegszeit. Von der Blütezeit heutzutage längst von der Bildfläche verschwundenen Marken wie Riley, Lagonda, Hotchkiss oder Delage. Das „neue Eifelrennen“ mit seiner einzigartigen Ausrichtung wird auch im nächsten Jahr an gleicher Stelle wieder über die Bühne gehen.

Die Nürburgring Classic war eine rundum gelungene Veranstaltung mit viel Abwechslung auf der Nordschleife und dem Grand-Prix-Kurs und bot somit den Zuschauern ein breites Spektrum an Rennsportnostalgie.

 


- Quelle/Fotos: E. Biene & K. Weber


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: