Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Freitag, 14. Juni 2019

Table Tennis Champions League 2019/20 - Interessante Gruppe für Borussia Düsseldorf

Düsseldorf - Heute wurden in Luxemburg die vier Vorrundengruppen der Table Tennis Champions League 2019/20 ausgelost. Das Los bescherte Borussia Düsseldorf eine interessante Gruppe mit dem amtierenden ETTU-Cup-Sieger und französischen Vize-Meister GV Hennebont TT, dem portugiesischen Meister und Champions League Halbfinalisten von 2018 Sporting Clube de Portugal und dem kroatischen Meister STK Starr Croatia.

„Es ist eine sehr spannende Gruppe und hätte schlimmer kommen können,“ so der erste Kommentar von Borussia-Manager Andreas Preuß, der vor Ort die Auslosung verfolgte. „Es wird sicherlich ein harter Kampf mit Hennebont um den Gruppensieg, aber auch Sporting wird ein Wörtchen um die ersten beiden Plätze mitreden.“  

Die Klubs aus Frankreich und Portugal sind bei den Düsseldorfern bestens bekannt. Die Borussia und Hennebont kreuzten in den vergangenen Jahren regelmäßig die Klingen in den europäischen Wettbewerben, der portugiesische Topverein aus Lissabon gastierte erst in der zurückliegenden Spielzeit im ARAG CenterCourt. Der dritte Gruppengegner aus Varazdin, rund 90 Kilometer nord-östlich von Zagreb gelegen, hat sich erstmals in der Vereinsgeschichte für die Champions League qualifiziert.

Zum Aufgebot der Franzosen gehören die beiden früheren Bundesligaspieler Cedric Nuytinck (Weltrangliste: 44) und Samuel Walker (86) sowie der Chinese Fan Sheng Peng (-). Das Aufgebot der Portugiesen führt der international erfahrene Quadri Aruna (23) an, der gemeinsam mit Diogo Carvalho (137) und Bode Abiodun (181) schon im Vorjahr den Stamm bildete. Für die Kroaten, den nominell schwächsten Verein der Gruppe, schlägt mit Kenta Matsudaira (40) ein renommierter Profi sowie mit Liang Qiu (483) ein deutscher Spieler auf, komplettiert wird das Team durch Ibrahim Gunduz (180).

„Alle Mannschaften haben einen starken Einser“, so die Reaktion von Trainer Danny Heister. „Hennebont ist zudem sehr ausgeglichen besetzt. Viele der Jungs sind deutlich besser, als es die Weltranglistenposition vermuten lässt. Bei uns sind alle gefordert, ist gibt keinen leichten Gegner. Wir sind aber Favorit und wollen Gruppensieger werden.“

Dass die Borussia-Gruppe gut besetzt ist, kann man auch daran ablesen, dass neben den an Position zwei gesetzten Landeshauptstädtern das viertbeste Team aus Lostopf 2, das zweitstärkste bzw. stärkste Team aus Topf 3 und 4 dabei ist. Gruppe A mit Titelverteidiger Fakel Orenburg (RUS) ist der Setzliste nach die Schwierigste, da mit Orenburg, Mühlhausen und Angers gleich drei Vereine die Nummer eins im jeweiligen Lostopf waren, ergänzt um den spanischen Novizen Leka Enea (an Position 16 gesetzt).

Die Gruppenphase der europäischen Königsklasse beginnt für die Borussia mit einem Heimspiel gegen die portugiesische Mannschaft am 11.-13. September. Anschließend muss der Champion von 2018 nach Hennebont (16.-18. Oktober), bevor die beiden Spiele gegen die Kroaten anstehen (23.-25. Oktober zuhause, 30. Oktober-1. November auswärts). Nach einer weiteren Partie in der Fremde (4.-6. Dezember bei Sporting) beendet die Borussia die Gruppenphase mit einem Heimspiel gegen die Franzosen am 9.-10. Dezember. Sobald alle Spiele terminiert sind, werden wir Sie umgehend informieren. Die KO-Runde beginnt im Januar 2020, für die sich die Gruppensieger und -zweiten qualifizieren.

Die Gruppen im Überblick:

Gruppe A
Fakel Gazprom Orenburg (RUS/Setzposition 1)
Post SV Mühlhausen (5)
VS Angers TT (FRA/9)
Leka Enea TDM (ESP/16)

Gruppe B
Roskilde Bordtennis BTK 61 (DEN/4)
UMMC Jekaterinburg (RUS/6)
SPG Walter Wels (AUT/11)
TTC Ostrava 2016 (CZE/14)

Gruppe C
1. FC Saarbrücken TT (3)
Bogoria Grodzisk Mazowiecki (POL/7)
Ping Pong Club Villeneuve (FRA/12)
GDCS Juncal (POR/15)

Gruppe D
Borussia Düsseldorf (2)
Timo Boll (Nationalität: GER/Weltrangliste: 6), Kristian Karlsson (SWE/29), Ricardo Walther (GER/38), Kamal Achanta (IND/41), Omar Assar (EGY/65), Anton Källberg (SWE/112)
GV Hennebont TT (FRA/8)
Cedric Nuytinck (BEL/44), Samuel Walker (ENG/86), Fan Sheng Peng (CHN/-), Quentin Robinot (178)
Sporting Clube de Portugal (POR/10)
Quadri Aruna (NGA/30), Diogo Carvalho (POR/137), Bode Abiodun (NGA/181), Goncalo Castanheira (POR/-)
STK Starr Croatia (CRO/13)
Kenta Matsudaira (JPN/40), Ibrahim Gunduz (TUR/180), Liang Qiu (GER/483), Sun Chia-Hung (TPE/333)

 

- Quelle: Borussia Düsseldorf e.V.

- Foto: https://www.freeimages.com/photo/seats-1441379 / cecile k


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: