Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Sonntag, 21. Juli 2019

Nordrhein-Westfalen-Tag 2020

Düsseldorf/Köln - Der Nordrhein-Westfalen-Tag findet vom 21. bis zum 23. August 2020 in Köln statt. Damit kommt das Bürgerfest zum ersten Mal in seiner Geschichte in die größte Stadt des Landes. Das hat die Landesregierung beschlossen.
 
Ministerpräsident Armin Laschet: „Köln ist ein wunderbarer Ort, um den Nordrhein-Westfalen-Tag auszurichten. Die größte Stadt des Landes ist Medienmetropole, Zentrum des Sports, Hauptstadt des rheinischen Karnevals und Herz der Kreativbranche. Sie steht wie kaum eine andere für Offenheit, Vielfalt, Toleranz und Lebensfreude. Das schätzen die Kölnerinnen und Kölner und das spüren Jahr für Jahr Millionen von Touristen aus der ganzen Welt. Jetzt wird es Zeit, auch unseren Landesgeburtstag mit allen Bürgerinnen und Bürgern aus Nordrhein-Westfalen und über die Grenzen hinaus in Köln zu feiern. Die Stadt wird ein hervorragender Gastgeber für den Nordrhein-Westfalen-Tag sein.“
 
Oberbürgermeisterin Henriette Reker: „Köln freut sich auf den Nordrhein-Westfalen-Tag. Unsere Stadt wird eine hervorragende Gastgeberin eines interessanten, nachhaltigen und spannenden Programms sein. Es ist eine besondere Ehre, dass der Nordrhein-Westfalen-Tag nun zum ersten Mal nach Köln kommt und wir werden die zahlreichen Gäste mit der für Köln bekannten Gastfreundlichkeit empfangen.“
 
Die Stadt Köln hatte sich nach einem entsprechenden Ratsbeschluss für die Austragung des Nordrhein-Westfalen-Tags 2020 beworben.
 
Der Nordrhein-Westfalen-Tag wurde 2006 anlässlich des 60. Landesjubiläums als regelmäßige Veranstaltung vom damaligen Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers ins Leben gerufen. Seitdem findet er regelmäßig rund um den Landesgeburtstag am 23. August statt. Bisherige Austragungsorte waren Düsseldorf (2006), Paderborn (2007), Wuppertal (2008), Hamm (2009), Siegen (2010), Bonn (2011, gemeinsam mit den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit), Detmold (2012), Bielefeld (2014), Düsseldorf (2016) und Essen (2018).
 
Mit der Entscheidung für Köln als Austragungsort des Nordrhein-Westfalen-Tags 2020 hat das Kabinett auch einen Beschluss zur Vereinfachung des Bewerbungsverfahrens gefasst: Zukünftig kann jede Kommune zunächst formlos ihr grundsätzliches Interesse bekunden. Somit kann vor einer tatsächlichen Bewerbung erörtert werden, ob die Voraussetzungen für eine erfolgreiche und sichere Durchführung des Nordrhein-Westfalen-Tags gegeben sind.

 

- Quelle: Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen

- Foto: https://www.freeimages.com/photo/view-from-the-cologne-cathedra-1542422 / Yvonne Stepanow


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: