Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Donnerstag, 22. August 2019

Neue Regeln für Radler auf der Frankfurter Straße – Plus: Tempo 30

Hennef - Ab Ende August 2019 dürfen auf der Frankfurter Straße zwischen der Fritz-Jacobi-Straße und dem Bahnübergang Fahrradfahrer nicht mehr auf dem Gehweg fahren. Nur Kinder bis zehn Jahren dürfen weiter auf dem Gehweg fahren. Zusätzlich gilt zwischen der Kaiserstraße und der Alte Ladestraße künftig Tempo 30, ebenso in der Alte Ladestraße, der Bahnhofstraße und der Lindenstraße. „Beide Änderungen“, so Bürgermeister Klaus Pipke, „dienen der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer. Ich freue mich, dass wir das nun so umsetzen können.“ Die neuen Regeln wurden von der Unfallkommission, in der Vertreter des Rhein-Sieg-Kreises, der Kreispolizei, des Landesbetriebs Straßenbau sowie der Stadt Hennef sitzen, und anschließend Ende Juni auch im Ausschuss für Stadtgestaltung und Planung beschlossen.


Nach mehreren Unfällen in diesem Bereich – 2017 und 2018 waren es jeweils acht Unfälle – kann die Stadt nun auch Tempo 30 anordnen. Für eine solche Anordnung muss laut Straßenverkehrsordnung eine „besondere Gefahrenlage“ nachgewiesen werden. Obwohl die genannten Unfälle nicht durch zu schnelles Fahren verursacht wurden und es keine schweren Unfälle waren, gilt der Streckenabschnitt nun als so genannte „Unfallhäufungslinie“. Pipke: „Damit können wir nun die seit langem von Bürgerinnen und Bürgern gewünschte Geschwindigkeitsbegrenzung anordnen sowie die Nutzung des Bürgersteiges für Radfahrer einschränken.“

 

- Qulle. Stadt Hennef

- Foto: http://www.freeimages.com/photo/speed-limit-1444784 / Michal Zacherzewski


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: