Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Montag, 25. November 2019

Stadt Sankt Augustin richtet erstmalig Standorte für Unterflurglascontainer ein

Der derzeitige Standort der Glascontainer auf dem Parkplatz Kapellenplatz/Ecke Meerstraße.

Sankt Augustin – Ab Montag, 25. November 2019 starten die vorbereitenden Arbeiten für die ersten beiden Unterflurglascontainerstandorte in Sankt Augustin. Die zwei beschlossenen Standorte für das Jahr 2019 liegen am Hirschbergweg (Parkplatz am Sportplatz) und am Parkplatz Kapellenplatz/Ecke Meerstraße. Zur Vorbereitung der eigentlichen Bauarbeiten werden die Container auf den beiden Plätzen an eine andere Stelle auf dem jeweiligen Parkplatz versetzt. Die Nutzung der Container ist während der Bauzeit weiterhin möglich. Während der Bauzeit kann es zu Beeinträchtigungen des Parkraums kommen. Die gesamte Maßnahme soll zum Jahreswechsel abgeschlossen sein.


Da die Stadt Sankt Augustin bisher keine Erfahrungen mit unterirdischen Glascontainern hat, wurden die beiden ersten Containerstandorte so ausgewählt, dass sie zwar zentral aber abseits des öffentlichen Straßenraums liegen. Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs und Umlegungen von Versorgungsleitungen sollen so vermieden werden. Anhand dieser Kriterien wurden die Parkplätze Hirschbergweg und Kapellenplatz/Ecke Meerstraße ausgewählt.


Zur Vorbereitung der eigentlichen Bauarbeiten werden die Container an eine andere Stelle auf dem jeweiligen Parkplatz an versetzt. Die Nutzung der Container ist während der Bauzeit weiterhin möglich. Die beauftragte Tiefbaufirma schafft mit der Vorbereitung von zwei Standorten die Voraussetzungen für das Setzen von je vier Unterflurglascontainern je Standort. Die Anlieferung der Betonaußenbehälter für die Container ist für die 50. KW 2019 vorgesehen. Während der Bauzeit kann es zu Beeinträchtigungen des Parkraums auf den beiden Plätzen kommen. Die gesamten Arbeiten sollen bis zum Jahreswechsel beendet sein. Die Kosten für die beiden aktuellen Standorte liegen bei ca. 60.000 Euro. Das Projekt erfolgt in enger Abstimmung mit der Rhein-Sieg-Abfallwirtschafts Gesellschaft (RSAG) AöR.


In den folgenden Jahren sind weitere Umbauten von je zwei Standorte pro Jahr vorgesehen. Hierzu wird die Verwaltung die Öffentlichkeit zeitnah informieren.

 

- Quelle/Foto: Stadt Sankt Augustin

 


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: