Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Samstag, 01. Februar 2020

Best of Poetry Slam Langenfeld am 8. Februar im Schauplatz

Langenfeld - Am 8. Februar findet der nächste Poetry Slam in Langenfeld statt. Nach drei ausverkauften Ausgaben im Schaustall ziehen wir nun mit einem spektakulären Best of in den großen Schauplatz.
 

Poetry Slam ist ein angesagtes Bühnenformat der Gegenwart im weiten Feld zwischen Lyrik, Comedy, Kabarett und Prosa – wortgewaltig, divers und interaktiv: mitreißende Bühnenliteratur, fesselnde Performance, bewegende Texte, mal witzig, mal ernst, mal kritisch. Einst ein Geheimtipp, hat sich dieses Format zu einer der angesagtesten Literatur-Performances- und hierzulande zu einer der größten Szene der Welt entwickelt - und nicht nur das: Seit 2016 sind die modernen Dichterwettstreite ganz offiziell und zu Recht als immaterielles UNESCO Kulturerbe anerkannt. Dabei sind die Regeln des Poetry Slam denkbar einfach: Künstler und Künstlerinnen tragen ihre selbstgeschriebenen Texte innerhalb eines festgelegten Zeitlimits vor und der Vortrag wird von einer aus dem Publikum gewählten Jury auf einer Skala von 1 bis 10 bewertet. Dabei gibt es keine inhaltlichen Vorgaben. Am Ende entscheidet das gesamte Publikum, wer als Sieger hervorgeht.

Zur nächsten Ausgabe des legendären Slams in Langenfeld erwarten wir wieder ausschließlich die absoluten Stars der deutschsprachigen Slam-Szene. Hier haut einen die geballte Wortgewalt und Performance-Ekstase von den Sitzen: Lyriksalven pflügen sich kometenhaft ins Gedächtnis, Lachmuskelkater garantiert.
 

Angekündigt sind bereits:
Florian Wintels (Bielefeld) – dreifacher Niedersachsen-Meister
Björn Rosenbaum (Dortmund) – zweifacher NRW-Vize-Meister
Anke Fuchs (Köln) – ZDF Poetry Slam-Siegerin
Jay Nightwind (Bochum) – Essener Slam-Urgestein
 

Die Moderation übernimmt die Bochumer Slam-Legende und NDR-Comedy-Contest-Teilnehmer Jan Schmidt.
 

 
Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr, der Einlass erfolgt ab 19:30 Uhr.
Der Eintritt im VVK beträgt 12€ (9€ ermäßigt) und an der AK 14€ (11€ ermäßigt). Tickets gibt’s online unter https://www.ztix.de/event.php/2456081 oder im Schauplatz selbst.  

 

- Quelle: slam_kultur - Kulturveranstaltungen | Organisation | Workshops

- Foto: Morgaine Prinz


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: