Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Donnerstag, 26. März 2020

Coronavirus: Herabsetzung der Gewerbesteuer-Vorauszahlung beantragen

Bonn - Das Kassen- und Steueramt der Bundesstadt Bonn macht Gewerbetreibende darauf aufmerksam, dass das Abgabenrecht eine Reihe von so genannten Billigkeitsmaßnahmen bietet, die Gewerbetreibende grundsätzlich jederzeit nutzen können.

So können Gewerbesteuerpflichtige, sofern sich Gewinneinbrüche abzeichnen, einen Antrag auf Herabsetzung der Gewerbesteuer-Vorauszahlung stellen. Dies kann formlos beim Kassen- und Steueramt per E-Mail unter steueramt(at)bonn.de erfolgen.  Um Liquiditätsengpässe zu vermeiden, reicht häufig schon eine Stundung. Ebenfalls kann ein Erlass von Stundungszinsen, Säumniszuschläge oder Mahn- und Vollstreckungskosten in Frage kommen.


Das Kassen- und Steueramt bittet um Verständnis, dass all diese Maßnahmen einen Antrag der betroffenen Gewerbetreibenden und eine Einzelfallprüfung durch die Verwaltung voraussetzen. In Anbetracht der aktuellen Lage dürfen die Gewerbetreibenden davon ausgehen, dass die Verwaltung den rechtlichen Rahmen großzügig ausschöpfen wird.

 

- Quelle: Stadt Bonn

- Foto: http://de.freeimages.com/photo/documents-1427202  / Milda K


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: