Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Freitag, 24. April 2020

"Borussia Düsseldorf hilft – Gemeinsam durch die Krise" Erste Familien glücklich gemacht

Andreas Preuß (links) und Marcin Hansen

Düsseldorf - Borussia Düsseldorf hat sein Hilfsprogramm gestartet und die ersten Familien glücklich gemacht. Manager Andreas Preuß hat persönlich Marcin H. und seine Angehörigen sowie Gitta D. und ihren Ehemann besucht.

Kurz nachdem das soziale Projekt in der vergangenen Woche ins Leben gerufen wurde, wandte sich eine Lehrerin der Grundschule Vennhauser Allee an die Borussia. Steffi G. unterrichtet die achtjährige Tochter von Marcin und Lucy H. und kennt sowohl die familiären Verhältnisse als auch den Klub. Denn das zweitälteste Kind der Gerresheimer hatte in diesem Jahr am Tischtennis-Pausenkönig, dem seit 2012 vom Tischtennis-Rekordmeister durchgeführten Schulprojekt, teilgenommen. Projekt-Initiator Preuß nahm sich der Familie an. Der 58-Jährige sammelte in seinem Verein Kleider-Spenden ein und besorgte Lebensmittel. "Wir sind überglücklich und dankbar für die Unterstützung von Herrn Preuß und Borussia Düsseldorf", sagt der Marcin H..

Neben der sechsköpfigen Familie hat die Borussia auch das Ehepaar Gitta und Ernesto D. in das Hilfsprogramm aufgenommen. Die 70-jährige Rentnerin und ihr 82 Jahre alter Ehegatte, die seit Beginn der Corona-Krise das eigene Haus in Ludenberg nur selten verlassen haben, wurden ebenfalls mit Lebensmitteln beliefert. "Ich finde das eine großartige Aktion der Borussia", sagt Gitta D.. "Wir gehören altersbedingt zur Risikogruppe und versuchen uns so gut es geht zu schützen. Daher ist es für uns eine Hilfe, dass Andreas Preuß nun die Einkäufe für uns übernommen und uns diese nach Hause gebracht hat. Darüber hinaus haben wir jetzt von der Borussia einen Tischtennistisch, auf dem wir gestern gemeinsam gespielt haben."

Andreas Preuß: "Wir von der Borussia helfen gerne. Denn es ist unheimlich schön, in dieser schwierigen Zeit etwas Gutes zu tun. Wir haben ein großes Netzwerk von sozialen Partnerschaften und die Hilfe, die benötigt wird, ist groß."

Der Manager plant, künftig nicht als einziger seiner Borussia die Dienste zu übernehmen, sondern auch seine Profis mit Timo Boll an der Spitze und seine Mitarbeiter einzubinden.

Aktuelle Informationen zum Projekt erhalten Sie auf der Website und den sozialen Medien der Borussia, auf www.borussia-duesseldorf.com, facebook.com/borussiaduesseldorf und instagram.com/borussiaduesseldorf.

 

- Quelle/Foto: Borussia Düsseldorf

 

 


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: