Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Samstag, 02. Mai 2020

Pulheim „heimatet“: Stadt verleiht 2020 erstmals Heimat-Preis

Pulheim - Der Heimat-Preis wird zum ersten Mal in Pulheim vergeben: Bis zum 31. August 2020 können sich Initiativen, Organisationen und Vereine sowie Einzelpersonen aus dem Pulheimer Stadtgebiet bewerben. Im Fokus stehen Projekte, die sich in herausragender Weise um die Stiftung und Erhaltung lokaler Identität und die Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts verdient gemacht haben. Als Preisgeld sind insgesamt 5.000 Euro ausgelobt.


Verbundenheitsgefühl und persönlicher Einsatz für die Stadt
„Ich weiß, dass sich viele Bürgerinnen und Bürger ihrer Heimat sehr verbunden fühlen und sich in besonderem Maße für ihre Stadt engagieren. Deshalb ermutige ich die Pulheimerinnen und Pulheimer ausdrücklich, sich mit ihren Projekten zu bewerben“, sagt Bürgermeister Frank Keppeler. Die Kriterien des Heimat-Preises Pulheim sind bewusst breit gefasst: So können dies beispielweise Einzelpersonen oder Bürgergruppen sein, die sich mit Heimat- und Denkmalpflege oder der Geschichte der Stadt Pulheim beschäftigen, aber auch Initiativen, die lokale Traditionen und kulturelles Miteinander unterstützen oder das Nachbarschaftswesen stärken. Gefördert werden können auch Investitionen in Gebäude, Plätze und den öffentlichen Raum, Maßnahmen zur medialen Darstellung und Vermittlung von Heimatgeschichte sowie zur Inszenierung und Kenntlichmachung von Objekten, Landschaften, Wegen und Plätzen mit besonderer lokaler und regionaler Bedeutung.


Der „Heimat-Preis“ ist eine Initiative der Landesregierung Nordrhein-Westfalen, um außergewöhnliches Engagement von Menschen für die Gestaltung der Heimat vor Ort in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Die Landesregierung übernimmt das Preisgeld. Über 140 Städte und Kreise beteiligen sich an dieser Initiative. Der Rat der Stadt Pulheim hatte in seiner Sitzung am 11. Februar 2020 entschieden, sich um die Ausführung des Heimat-Preises zu bewerben. Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung (HKBG) hat diesen Antrag nun bewilligt.


Informationen zum Vergabeverfahren
Pulheimerinnen und Pulheimer können sich mit ihren Projekten wie folgt um den Heimat-Preis bewerben: Auf der städtischen Homepage www.pulheim.de ist unter der Rubrik Bildung und Kultur ein entsprechendes Formular hinterlegt. Die Unterlagen senden Interessierte dann an die Kulturabteilung, Alte Kölner Str. 26, 50259 Pulheim. Je nach Art und Anzahl der Bewerbungen kann das Preisgeld in Höhe von insgesamt 5.000 Euro entweder an eine Preisträgerin beziehungsweise einen Preisträger oder auf zwei bis drei Preistragende verteilt werden. Die Entscheidung über die Preisträger trifft eine Auswahljury unter dem Vorsitz von Bürgermeister Keppeler.


Die detaillierten Vergaberichtlinien sind ebenfalls auf der Homepage der Stadt Pulheim zu finden. Allgemeine Informationen zum „Heimat-Preis“ stehen auf der Homepage des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen unter www.mhkbg.nrw und in den sozialen Medien unter dem Hashtag #nrwheimatet zur Verfügung.

 

- Quelle: Stadt Pulheim

- Logo: Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: