Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Samstag, 09. Mai 2020

Düsseldorf weiter führend bei der Sanierung von Schulen

OB Thomas Geisel sowie Stadtdirektor und Schuldezernent Burkhard Hintzsche erläuterten in den Berufskollegs Max-Weber und Walter-Eucken die zahlreichen Sanierungsmaßnahmen, die in den letzten Jahren an den Schulen Düsseldorfs umgesetzt wurden

Düsseldorf - Die Landeshauptstadt Düsseldorf wird ihrer Vorreiterrolle im Bereich der Schulen weiter gerecht. Dies bestätigten Oberbürgermeister Thomas Geisel sowie Stadtdirektor und Schuldezernent Burkhard Hintzsche am Freitag, 8. Mai 2020, auf einer Pressekonferenz in den Berufskollegs Max-Weber und Walter-Eucken an der Suitbertusstraße in Bilk. Anlass waren die zahlreichen Sanierungsmaßnahmen, die von der Stadt in den letzten Jahren an den Schulen Düsseldorfs umgesetzt wurden.

35 Millionen Euro pro Jahr für Sanierungsmaßnahmen
Oberbürgermeister Thomas Geisel: "Die Landeshauptstadt investiert nicht nur mehr als 1 Milliarde Euro in Neu-, Um- und Erweiterungsbauten im Rahmen der Schulorganisatorischen Maßnahmenpakete. Darüber hinaus werden zusätzlich jedes Jahr rund 35 Millionen Euro für Bestands- und Sanierungsmaßnahmen bereitgestellt. Daraus wird deutlich, dass Düsseldorf nicht nur neue Schulen baut, sondern auch die bestehenden Schulgebäude vorbildlich in Schuss hält."

Beispiele hierfür sind zahlreich vorhanden. Umfangreiche Fassadensanierungen wurden in den letzten Jahren unter anderem an der St.-Peter-Schule, am Luisen-Gymnasium sowie an der Joseph-Beuys-Gesamtschule durchgeführt. Brandschutzmaßnahmen wurden unter anderem an den Schulstandorten Dieter-Forte-Gesamtschule, Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium sowie Gemeinschaftsgrundschule Bingener Weg durchgeführt. Toilettenanlagen, Duschen und/oder Umkleiden wurden unter anderem an der Carl-Sonnenschein-Schule sowie am Standort Itterstraße 16 teilsaniert oder vollständig erneuert. Hinzu kommen spezielle Sanierungsmaßnahmen wie die Erneuerung der Fenster an der Gerhard-Tersteegen-Schule oder auch die Sanierung der Umkleideräume in der Turnhalle der Hanna-Zürndorfer-Schule.

Ziel – Aufrechterhaltung einer modernen und angenehmen Lernatmosphäre
Stadtdirektor Burkhard Hintzsche: "Die Sanierungen im Bestand sind mir besonders wichtig. Neben den vielen Neu- und Erweiterungsbauten, die im Rahmen der SOM-Pakete* beschlossen und umgesetzt werden, ist die Aufrechterhaltung einer modernen und angenehmen Lernatmosphäre innerhalb der bereits bestehenden Gebäude für alle Beteiligten enorm wichtig."

Der Standort der Pressekonferenz an den Berufskollegs an der Suitbertusstraße wurde bewusst ausgewählt. Dort wurden in den letzten Jahren diverse Sanierungsmaßnahmen umgesetzt, unter anderem Fenstersanierungen, eine umfangreiche Auffrischung des Brandschutzes und die barrierefreie Erschließung des Gebäudes. Hinzu kommt ein aktuelles Projekt, welches die Erneuerung eines Computerraumes sowie die Sanierung einiger Klassenräume beinhaltet. Darüber hinaus soll ein großer Raum entstehen, der für Veranstaltungen genutzt werden kann, allerdings auch mit einer mobilen Faltwand getrennt werden kann, sodass dann 2 reguläre Klassenräume zur Verfügung stehen.


* Schulorganisatorische Maßnahmen (SOM)

 

- Quelle: Landeshauptstadt Düsseldorf

- Bild: © Landeshauptstadt Düsseldorf/Ingo Lammert


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: