Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Dienstag, 12. Mai 2020

Troisdorfer Sportanlagen geöffnet

Troisdorf - Zum Schutz vor Infektionen durch Corona waren Troisdorfer Sportstätten vorübergehend geschlossen worden. Die NRW Landesregierung hat in der letzten Woche Lockerungen beschlossen. Die Sportarten Golf, Tennis, Leichtathletik und Bogenschießen, bei denen man sich nicht zu nahekommt, können im Trainingsbetrieb wieder ausgeübt werden.


Vereine, die Sportarten mit Körperkontakt betreiben lassen wollen, müssen das mit dem städtischen Sportamt absprechen und dafür sorgen, dass Abstands- und Hygiene-Regeln eingehalten werden. Außerdem kann Sport ohne Körperkontakt wie Gymnastik in Sporthallen trainiert werden. Reitsport kann man ebenfalls in Hallen oder geschlossenen Reitanlagen betreiben.


Schulen brauchen mehr Räume

Basketball und Handball sollen nur ohne Körperkontakt trainiert werden. Auch das muss mit dem Sportamt vorab abgeklärt und von ihm je nach Sportstätte frei gegeben werden. Die Schulen müssen aufgrund ihrer besonders schwierigen Situation mit Blick auf die Abstandsregeln ihren Unterricht auf Räume in den Sporthallen ausweiten, die von den Vereinen dann nicht genutzt werden können. Auch das muss vom Sportamt koordiniert werden.


Kinder im Alter unter 12 Jahren dürfen in Begleitung eines Erwachsenen auf eine Sportanlage. Wie überall muss auf einen Abstand von 1,50 Metern zwischen den Sportlerinnen und Sportlern und auf strikte Hygiene geachtet werden. Dusch- Wasch- und Umkleideräume, Gemeinschaftsräume sowie Tribünen für Zuschauerinnen und Zuschauer bleiben geschlossen.


Regelungen bis Ende Mai


Die Regelungen gelten mindestens bis zum 30. Mai 2020. Ab dann können frühestens Sportarten mit Körperkontakt wieder gemeinsam trainiert werden. Ab 30. Mai 2020 sind voraussichtlich sportliche Wettbewerbe im Kinder-, Jugend- und Amateurbereich zulässig. Ebenfalls frühestens ab 30. Mai 2020 wird die Nutzung der Sporthallen durch Chöre und Orchester wieder möglich sein.


„Bei aller Freude den Sport unter Auflagen wieder ausüben zu dürfen, darf ich an Sie appellieren, den Lockerungen mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung zur Beachtung aller erforderlichen Abstands- und Hygiene-Regeln zu begegnen. Lassen Sie uns alle die neuen Regelungen verantwortungsvoll umsetzen und unseren Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten“, ruft Erste Beigeordnete Tanja Gaspers als zuständige Dezernentin der Stadt die Vereine in einem Schreiben auf.

 

- Quelle: Stadt Troisdorf

- Foto: OZ


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: