Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Donnerstag, 21. Mai 2020

Häuser der Jugend tun erste Schritte zurück in die analoge Arbeit.

Solingen - Die drei Häuser der Jugend an der Dorper Straße, in Gräfrath und in Aufderhöhe beginnen in dieser Woche wieder in kleinen Schritten mit der Öffnung. Acht Wochen lang waren sie wegen der Corona-Pandemie geschlossen, hatten aber jede Menge digitale Angebote entwickelt, um auch während dieser Zeit über die sozialen Plattformen wie Instagram und YouTube in Kontakt mit "ihren" Kindern und Jugendlichen zu bleiben.

 

„Grundsätzlich war die Arbeit in digitaler Form wertvoll für uns, um unseren BesucherInnen Möglichkeiten anzubieten, ihre Freizeit in der Pandemie zu gestalten. Allerdings sind wir sehr froh darüber, jetzt wieder in analoger Form in Beziehung zu treten“ so die Leiterin des Hauses an der Dorper Straße, Josephine Baumann. Seit Montag dürfen die Häuser in eingeschränkter Form wieder öffnen. Zur Vorbereitung darauf hatten sie jeweils ein Konzept entwickelt.

 

So nimmt das Haus der Jugend in Mitte maximal 27 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahrenin Empfang, die in vier feste Gruppen eingeteilt werden. Montags bis freitags können sie jetzt wieder im Haus ihre Hausaufgaben machen und auch ein Mittagessen zu sich nehmen. Außerdem wird den Kindenr trotz coronabedingter Einschränkungen ein Freizeitprogramm mit Spielen, Malen, Basteln und Töpfern geboten.

 

 „Da die Coronaschutzbestimmungen sportliche Aktivitäten untersagen, haben wir Angebote entwickelt, die den Kindern trotzdem die Möglichkeit geben, sich draußen aufzuhalten und zu bewegen", erklärt Yannick Schwebel, Leiter des Kinderbereichs an der Dorper Straße.

 

Aktuell sind alle Betreuungsplätze belegt. Kontakt bei Wunsch nach Informationen und Perspektiven: Josephine Baumann, Fon 0212/290 2493 oder per Mail  j.baumann(at)solingen.de.

 

Der Kinder und Jugendtreff in Aufderhöhe startet vorerst dienstags und donnerstags mit jeweils einer festen Gruppe und einem Gruppenangebot mit Anmeldung für Kinder von 6 bis 12 Jahren. Kontakt, Infos und Einladungen: guenther.schmitz(at)solingen.de

 

Im Haus der Jugend in Gräfrath findet ebenfalls keine klassische Offene Tür statt. Es gibt feste Angebote dienstags bis donnerstags  nur mit Voranmeldung oder Einladung. Informationen zum Programm gibt es auf dem Instagram Account und auf Facebook. Kontakt, Angebote, Einladungswünsche:  c.schönenborn@solingen.de

 

- Quelle: Stadt Solingen

- Foto: http://www.freeimages.com/photo/youth-1-1507055 / David Burbach


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: