Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Montag, 08. Juni 2020

Frauen-Fußball: Köln schöpft neue Hoffnung im Abstiegskampf

Köln/Essen - Gibt es im Sport ausgleichende Gerechtigkeit? Im Falle der Frauen des 1. FC Köln scheint dies so zu sein. In der Woche verloren sie unmittelbar vor dem Schlusspfiff beim 1:1 beim MTV Duisburg einen wichtigen Zähler im Abstiegskampf. Am Sonntag gelang gegen den Tabellenfünften SGS Essen ein nicht erwarteter 1:0 (0:0)-Sieg. Das Tor durch Rachel Rinast fiel kurz vor Abpfiff.

 

Dieser Sieg setzt die Frauen des MTV Duisburg unter Druck. Die Duisburger verloren ihr Heimspiel gegen den SC Sand mit 0:2 (0:1). Viktoria Pinther (45.) und  Dina Blagojevic (90.) trafen für die Gäste. Ebenfalls eine Niederlage kassierte das Team von Bayer 04 Leverkusen. Mit 1:4 (0:1) ging die Auswärtspartie bei der TSG Hoffenheim verloren. In der ersten Halbzeit verteidigten die Gäste gut. Nur einmal fanden die Schüsse der Hoffenheimer Angreifer den Weg ins Tor. Lena Lattwein traf in der 42. Minute. Nicole Billa (46.) und Isabella Hartig (52.) erhöhten auf 3:0. Dora Zeller (65.) schaffte den Anschluss für die Gäste. Den Endstand stellte Maximiliane Rall (72.) her.

 

Im Abstiegskampf sind mit Köln, Duisburg und Leverkusen drei Teams aus Nordrhein-Westfalen verwickelt. Während es unten in der Tabelle spannend bleibt, ist der VfL Wolfsburg im Meisterschaftskampf nicht zu stoppen. Das Spitzenspiel gegen den Vierten 1. FFC Frankfurt wurde deutlich mit 5:1 (4:0) gewonnen. Nationalspielerin Svenja Huth traf zweimal.

 

- Quelle: OZ (HB) 

- Foto: http://de.freeimages.com/photo/soccer-serie-one-5-1314887 / Mario Alberto Magallanes Trejo


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: