Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Dienstag, 09. Juni 2020

Weitere Eichenprozessionsspinner entdeckt. Fundbäume sind kurzfristig abgesperrt.

Remscheid - Gestern (08.06.2020) wurden an städtischen Grundstücken zwei weitere Bäume mit Befall durch den Eichenprozessionsspinner ausgemacht. Betroffen sind die Kindertageseinrichtung Fürberg und das Schulzentrum Klausen.

Die Gespinste werden in den nächsten Tagen von einer Fachfirma entfernt. Solange bleiben die Fundbäume abgesperrt. Die Gefährdungsbereiche sind mit Warnhinweisen versehen; die Einrichtungen sind entsprechend informiert.

 

Hinweis:
Seit Mitte letzten Jahres hat der Eichenprozessionsspinner (EPR) Remscheid als eine der letzten Städte in Nordrhein-Westfalen erreicht. Erste Raupen wurden auf dem Stadtparkgelände ausgemacht, weitere Fundorte waren das Stadion Reinshagen und der Waldfriedhof Reinshagen.


Jetzt hat die Saison für Eichenprozessionsspinner begonnen, die Hotspots des vergangenen Jahres sind wieder befallen und Stadt und TBR zeigen sich gut gerüstet im Kampf gegen den Schädling.

In den kommenden Wochen ist mit weiteren Funden zu rechnen. Der Eichenprozessionsspinner gehört zu den Phänomenen, mit denen wir bei aller Vorsicht und guter Information in der anstehenden Sommerzeit leben müssen.


Aus diesem Grund informiert die Stadt Remscheid zukünftig auf ihrer Homepage über alle EPS-Fundorte – angereichert mit Hinweisen zur aktuellen Schädlingsbekämpfung, allgemeinen Informationen zum Eichenprozessionsspinner, Verhaltensregeln und Schutzmaßnahmen.


Eine Information per Presseinformation erfolgt nur in besonderen Fällen.

 

- Quelle: Stadt Remscheid

- Foto: Stadt Remscheid/Technische Betriebe Remscheid – Michael Zirngiebl


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: