Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Mittwoch, 17. Juni 2020

Rutschen, Klettern und Schaukeln am Grafenberger Wald

Der Kinderspielplatz Ratinger Weg wurde durch Azubis des Gartenamts modernisiert

Düsseldorf - Auf dem Kinderspielplatz Ratinger Weg kann ab sofort wieder gerutscht, geschaukelt und geklettert werden. Die Auszubildenden des Garten- und Landschaftsbaus im Garten-, Friedhofs- und Forstamt haben den Spielplatz in den vergangenen acht Monaten barrierefrei umgebaut und mit neuen Spielgeräten ausgestattet. Da der 1.700 Quadratmeter große Kinderspielplatz direkt an einem Fußweg zum Wildpark im Grafenberger Wald liegt, wurde das Thema Wald und Wildtiere in der Planung aufgegriffen.

 

Das Spielangebot befindet sich in einer großen runden Sandfläche auf einer Lichtung am Waldrand. Zentrales Spielelement ist ein vielfältiger Kletterparkour bestehend aus einem Stelzenweg, einem Tellerweg, Kletternetzen, Hangelstange, Balanciertampen, Wackelplatten, Hängematte und Doppelreck. Dabei sind die leuchtend gelben Metallpfosten des Kletterparkours mit einem einprägsamen grünen Tannenbaummotiv verziert.

 

Das Rutschenpodest hat die Form eines Jägerstandes. Von diesem zweieinhalb Meter hohem Häuschen aus lässt sich der Spielplatz wunderbar überblicken. Eine große Doppelschaukel ergänzt das Spielangebot.

 

Für die kleineren Kinder wurde ein separater Bereich nahe des mit Klinker gepflasterten Sitzplatzes angelegt: Hier befindet sich ein Spielhaus aus Holz mit Rampe, ein Sandspieltisch mit Sieb, ein kleiner Drehtisch, eine Mini-Nestschaukel und mehrere Wipptiere in Form von Wildschweinen. Die beiden Spielbereiche sind durch niedrige Natursteinfelsen getrennt. Es wurden vier Sitzbänke, davon zwei mit Armlehnen für ältere Besucher, aufgestellt.

 

Südlich der Spielfläche befindet sich eine große Spielwiese zum Toben.

Der schöne alte Baumbestand ist bei der Umgestaltung erhalten geblieben. Darüber hinaus wurde hinter dem Sitzplatz ein Beet aus verschiedenfarbig blühenden Zierquitten angelegt. Entlang des Zauns empfängt den Besucher eine Reihe essbarer roter Johannisbeersträucher.

 

Garten-, Friedhofs- und Forstamt und Jugendamt haben ein zweistufiges Beteiligungsverfahren durchgeführt und die Planung so gemeinsam mit den Kindern der Kita Zaubersterne, der DRK-Kita Sonnenhügel und der Hanna-Zürndorfer-Schule erarbeitet. Schon beim ersten Ortstermin im Februar 2019 haben sich die Kinder aktiv mit der zukünftigen Gestaltung des Spielplatzes beschäftigt und viele Ideen und Anregungen eingebracht. Im Mai 2019 wurde den Kindern dann die fertige Entwurfsplanung des Gartenamts vorgestellt und die weitere Vorgehensweise erläutert.

 

- Quelle: Landeshauptstadt Düsseldorf

- Bild: © Landeshauptstadt Düsseldorf/Gartenamt


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: