Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Freitag, 26. Juni 2020

Frischemobile beliefern jetzt den gesamten Kreis

Fahren ab sofort von Kerpen aus den gesamten Rhein-Erft-Kreis an: die Frischemobile des Caritas-Menüservice. Im Foto: Judith Decker, Leiterin des Menüservice (Mitte), sowie die Teammitglieder Martina Blum (links) und Claudia Grove.

Rhein-Erft-Kreis – Der Caritas-Menüservice ist nach Kerpen-Sindorf umgezogen und beliefert nun von dort aus den gesamten Rhein-Erft-Kreis. Zuvor gab es jeweils einen Standort in Hürth und einen in Bedburg. Von Montag bis Freitag starten gegen zehn Uhr acht Touren sternförmig von der neuen Zentrale. Am Wochenende sind es sechs Touren. Bereits um sechs Uhr morgens beginnt ein speziell geschulter Mitarbeiter damit, die Autos passend zur Tour und den einzelnen Anlaufpunkten zu packen.

Oberstes Ziel ist es, den Kunden jeden Mittag eine leckere und natürlich warme Mahlzeit zu liefern. Möglich machen das die sogenannten Frischemobile: Das sind Autos mit zwei eingebauten Öfen, die bis zu 40 Mahlzeiten pro Tour erhitzen können. Durch ein spezielles System werden die Speisen bis zur Auslieferung auf die perfekte Temperatur gebracht. „Kalt kommt bei uns garantiert kein Essen an“, sagt Judith Decker, Leiterin des Menüservice beim Caritasverband.

Weiterer Vorteil: Durch die schonende Garung bleiben Nährstoffe und Vitamine erhalten. Die Gerichte werden in einer frischeversiegelten Menüschale geliefert. Pro Tag gibt es fünf Hauptgerichte, die aus einem wechselnden Speiseplan ausgewählt werden können. Zusätzlich können noch Vorsuppen, Salate, Desserts und Kuchen bestellt werden. Auf Wunsch gibt es auch cholesterinarmes, fleischloses oder Diabetiker-Essen. Die Kosten pro Menü aus dem Frische-Mobil liegen zwischen sieben und zehn Euro.

Seit der Corona-Pandemie erfolgt die Essensübergabe kontaktlos. Das heißt, die Menüschale wird in einer Wärmebox vor die Tür gestellt. Sollten Kunden körperlich oder geistig nicht in der Lage sein, die Speisen selbst zu holen oder sich auf dem Teller zuzubereiten, gehen die Caritas-Mitarbeiter auch in die Wohnung. Natürlich unter Einhaltung der gültigen Hygienevorschriften.

Der Menüservice des Caritasverbandes besteht aktuell aus 23 Mitarbeitern: 20 fahren das Essen aus, drei kümmern sich um die Organisation.

 

- Quelle: Menüservice Caritasverband für den Rhein-Erft-Kreis

- Foto: Bacel Atassi

 

 


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: