Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Dienstag, 30. Juni 2020

Feuer in Textilbetrieb, schnelle Reaktion verhindert großen Schaden

Grevenbroich - Ein kleiner Funke in einer Produktionsanlage war Auslöser eines mehr als zweistündigen Einsatzes der Grevenbroicher Feuerwehr am Freitagabend. In einem Betrieb zur Verarbeitung von Textilrohstoffen an der Industriestraße im Ortsteil Kapellen war es gegen 20:30 Uhr zu einem Schwelbrand gekommen. Ausgehend von einer in einer Anlage zur Reinigung von Baumwolle hat sich dieser auf einen Reststoffcontainer ausgebreitet. Die im Unternehmen installierte Brandmeldeanlage hatte daraufhin den Alarm für die Feuerwehr ausgelöst.


Noch während die Einsatzkräfte auf der Anfahrt waren, schoben Beschäftigte des Unternehmens den Container mit dem Brandgut geistesgegenwärtig aus der Halle ins Freie und bekämpften die Flammen erfolgreich mit Feuerlöschern. Die kurz darauf eintreffenden Feuerwehr- und Rettungskräfte fanden den Produktionsbereich verraucht vor, sowie mehrere Mitarbeiter, die beim Schieben des Containers Kontakt zu Brandrauch bekommen hatten.


Die Beschäftigten wurden durch den Rettungsdienst auf mögliche Verletzungen sowie Beeinträchtigungen durch den Rauch untersucht, sie blieben aber unverletzt. Zeitgleich kontrollierten Kräfte der hauptamtlichen Wache der Feuerwehr Grevenbroich mithilfe einer Wärmebildkamera die Produktionsanlagen auf eventuell verbliebene Brandnester. Parallel dazu wurde die Anlage leer gefahren, um mögliche Glutrester zu finden und ablöschen zu können.


Kräfte der Löscheinheit Kapellen stellten den Brandschutz am Einsatzort sicher und unterstützte die hauptamtlichen Helfer, Ehrenamtler der Einheit Stadtmitte sicherten unterdessen den Grundschutz im Stadtgebiet.


Gut zwei Stunden nach dem Alarm war sichergestellt, dass es zu keinerlei versteckten Folgebränden gekommen war und der Einsatz konnte gegen 22:45 beendet werden.


Aussagen zur genauen Brandursache sowie zu möglichen Schäden kann die Feuerwehr nicht machen.

 

- Quelle/Foto: Feuerwehr Grevenbroich


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: