Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Mittwoch, 01. Juli 2020

Die „Bolzplatzhelden“ starten pünktlich zu den Sommerferien in ihre 8. Saison

Düsseldorf - Das Projekt „Bolzplatzhelden“ der Bürgerstiftung Düsseldorf geht
– aufgrund der Corona-Beschränkungen einige Wochen später und auf weniger Plätzen als geplant – auch in diesem Jahr in eine weitere Runde, und zwar in seine inzwischen achte Saison.


Die Bürgerstiftung möchte Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 16 Jahren mit diesem Projekt nicht nur zu mehr Bewegung anregen und ihre körperliche Fitness fördern, sondern ihnen zudem die Möglichkeit geben, spielerisch Werte wie Fairness, Rücksichtnahme, soziales Verhalten und Teamgeist zu erlernen und zu erleben. „Durchgeführt und unterstützt wird das Training seit der ersten Saison von ehemaligen Fußballprofis der Fortuna und vielen ehrenamtlich tätigen Trainern“, erläutert Heribert Eisenburger. Das Angebot, so der Projektleiter weiter, richte sich vor allem an diejenigen, die nicht bereits in einem Fußball- oder einem anderen Sportverein engagiert seien. Hier möchte die Bürgerstiftung eine Brücke bauen, über die die Spieler – mit Unterstützung der Projektbeteiligten – Zugang zu einem Verein finden können. Ziel sei es, so Eisenburger, langfristig die jungen Menschen nicht nur von der Straße zu holen, sondern für eine gewisse Zeit auch von ihren Smartphones zu trennen und sich stattdessen sportlich zu betätigen.


Das Angebot richtet sich immer an alle Kinder und Jugendlichen, unabhängig von
Geschlecht – auch Mädchen sind jederzeit herzlich willkommen –, Religion, kultureller und ethnischer Herkunft. Damit will die Bürgerstiftung auch einen Beitrag zur Integration in eine offene Gesellschaft leisten. Schirmherr des Projekts ist traditionell auch in diesem Jahr wieder der Vorstandsvorsitzende von Fortuna Düsseldorf, Thomas Röttgermann, Botschafter bleibt Fortuna-Kapitän Oliver Fink. „Dieses Projekt ist aus zwei wichtigen Gründen absolut vorbildlich: Zum einen werden Kinder und Jugendliche animiert, sich sportlich zu betätigen und zum anderen werden über den Fußball wichtige Werte wie Fairness, Miteinander und
Teamgeist transportiert. Dabei helfen auch die ehemaligen Profis der Fortuna. Dass dies mittlerweile auf 15 Bolzplätzen in unserer Stadt gelebt wird, unterstützen wir als Verein ausdrücklich“, so Röttgermann über sein Engagement. Und Kapitän Fink ergänzt: „Ich bin stolz darauf, bereits zum achten Mal als Botschafter in die neue Bolzplatzhelden-Saison zu starten. Mein Dank gilt den vielen ehrenamtlichen Helfern, die dieses wichtige Projekt jedes Jahr ermöglichen und mit Leben füllen."


Und auch die Provinzial Rheinland bleibt als einer der Hauptsponsoren mit einer Summe von 4.000 Euro an Bord. „Als Versicherer, dessen Geschäftsgebiet in einer Region liegt, in der Fußball eine ganz besondere Rolle einnimmt, engagiert sich die Provinzial Rheinland erfolgreich in der Jugendfußball-Förderung. Dazu gehört auch das Bolzplatzprojekt, hilft es doch den Kindern und Jugendlichen, ihren Lieblingssport mit professioneller Unterstützung im Alltag auszuüben“, so Martina Hankammer, stellvertretende Pressesprecherin der Provinzial Rheinland. Ganz besonders freut sich die Bürgerstiftung darüber, dass die Deutsche Postcode Lotterie dieses wichtige Projekt weiterhin unterstützt und die „Bolzplatzhelden“ in dieser Saison erneut mit insgesamt 25.000 Euro fördert. „Wir unterstützen die „Bolzplatzhelden“ dank unserer Teilnehmer bereits zum dritten Mal seit 2018. Als Soziallotterie setzen wir uns unter anderem für die Chancengleichheit von Kindern
und Jugendlichen ein. Die „Bolzplatzhelden“ stehen für Spiel und Spaß, aber auch für die Stärkung des sozialen Zusammenhalts in herausfordernden Stadtteilen. Wir freuen uns sehr, dass wir einen Beitrag hierzu leisten können.“, erläutert Petra Rottmann, Head of Charities bei der Deutschen Postcode Lotterie, das Engagement des Unternehmens. „Mithilfe dieser großzügigen Unterstützung durch unsere Partner und Förderer sowie der vielen Spender und möglicher weiterer Kooperationspartner war eigentlich geplant, das Angebot sukzessive weiter auszubauen – nun müssen wir schauen, welche Möglichkeiten wir trotz der Corona-
Beschränkungen haben“, sagt Eisenburger. Es solle auf jeden Fall dennoch weiterhin ein fester und integraler Bestandteil der Kinder- und Jugendarbeit in Düsseldorf sein, so der Projektleiter weiter.


Die aktuellen Trainingszeiten finden Interessierte auf der Internetseite sowie bei Facebook und Instagram. Aufgrund der aktuellen Corona-Schutzverordnung werden die Trainer alle Namen der teilnehmenden Kinder mit Adressen und Telefonnummer sowie die genauen Zeiten, zu denen sie am Training teilnehmen, notieren.


Manni Woyke und Olaf Borkowski: dienstags von 16.00 bis 18.00 Uhr Bolzplatz Lierenfeld, Grundschule Kempgensweg


Dai-Thang und Esmatullah Faizi: dienstags und donnerstags jeweils von 15.30 bis 17.30 Uhr in Holthausen, Geeststraße


Günther Thiele, Elias Thomas und Cedric Giesen: mittwochs von 15.00 bis 18.00 Uhr Bilk, Düsseldorf Arcaden sowie donnerstags von 15.00 bis 18.00 Uhr Stadtmitte, Fürstenplatz und freitags von 15.00 bis 18.00 Uhr Rath/Mörsenbroich, Osterfelder Straße

 

Gerd Zewe (erst nach den Sommerferien): donnerstags von 15.00 bis 18.00 Uhr Pempelfort, Eulerstraße sowie freitags von 15.00 bis 17.00 Uhr Heerdt, Heinrich-Heine-Grundschule Wer mehr über die Bürgerstiftung Düsseldorf und das Projekt „Bolzplatzhelden“ erfahren möchte, findet alle wichtigen Informationen auf den Internetseiten www.buergerstiftungduesseldorf.de und www.bolzplatzhelden-duesseldorf.de.

 

- Quelle: BürgerStiftung Düsseldorf

- Foto: OZ


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: