Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Mittwoch, 29. Juli 2020

Internetseite macht Lust auf Umgestaltung der Innenstadt - Informationen und Ansprechpartner unter www.monheimmitte.de

Über die Umgestaltung des Rathauscenters und die geplante Entwicklung der Innenstadt informiert ab sofort die Internetseite www.monheimmitte.de.

Monheim - Die Monheimer Innenstadt soll in den kommenden Jahren umfassend umgestaltet und damit wiederbelebt und gestärkt werden. Zur Vorbereitung des Umbaus ist es im Rathauscenter in den vergangenen Monaten immer leerer geworden. Viele Geschäfte sind aus- und umgezogen und erste vorbereitende, bauliche Maßnahmen laufen, so dass die Arbeiten voraussichtlich im Winter starten können. Über die Umgestaltung des Rathauscenters und die geplante Entwicklung der Innenstadt informiert ab sofort die Internetseite www.monheimmitte.de.

 

Die Seite wird von den städtischen Tochtergesellschaften Monheimer Einkaufszentren I, Monheimer Einkaufszentren II und Baumberger Einkaufszentrum betreut. Die Gesellschaften sind nicht nur für das Rathauscenter sondern auch das Monheimer Tor und die Baumberger Holzweg-Passage verantwortlich – Informationen zu allen drei Projekten gibt es auf der gemeinsamen Internetseite. „Hier sehen die Monheimerinnen und Monheimer schon jetzt, worauf sie sich freuen können“, erklärt Geschäftsführerin Isabel Port. Im Bereich des Rathauscenters entstehe ein modernes, offenes Quartier, dass Einkaufen, Freizeit, Wohnen und Arbeiten auf ideale Weise miteinander kombiniert. „Wir planen einen Angebotsmix aus Filialisten und individuellem Einzelhandel mit vielfältigen Gastronomiekonzepten und Plätzen, die zum Verweilen einladen“, macht Port Lust auf die neue Monheimer Mitte.

 

Nach Abriss des heutigen Flachbaus und dem Anbau von Erweiterungsflächen entsteht eine knapp 13 Meter breite Passage vom Busbahnhof mit direktem Blick zur Heinestraße. Die Geschäfte richten sich künftig nicht mehr nach innen, sondern mit großen Schaufenstern direkt nach außen. „Derzeit leert sich das Rathauscenter notgedrungen Stück für Stück für die anstehenden Umbauarbeiten, aber Aldi und Rossmann bleiben während des gesamten Umbaus im Objekt und sind durchgängig durch neue Seiteneingänge erreichbar“, verspricht Port.

 

Das künftig fünfgeschossige Gebäude passt sich an das Monheimer Tor an, das sich in den kommenden Wochen zunächst zum Berliner Viertel öffnet: Auf der derzeitigen Rückseite entsteht ein neuer Kunden-Eingang mit freundlicher Beleuchtung und einem frischen Anstrich, der die neue Wegeführung verdeutlicht. Wie für die Umgestaltung des Rathauscenters hatte es auch für das Monheimer Tor eine Konsultation im städtischen Mitmachportal gegeben.

 

Mit dem Busbahnhof und dem geplanten Fahrradverleihsystem ist Monheim Mitte auch künftig gut erreichbar. Für Autofahrer bieten schrankenlose Parkhäuser einen entspannten Start ins Einkaufserlebnis – drei Stunden lang kann hier kostenfrei geparkt werden. Auch in der Baumberger Holzweg-Passage sind bereits einige Änderungen sichtbar: Nach ersten Malerarbeiten und einem neuen Bodenbelag geht es bald an die Neugestaltung der Fassaden, die Umgestaltung des Tunneldurchgangs, die neuen Eingangsportale und die Ausstattung der Passage. Für die Weihnachtszeit steht bereits eine passende Beleuchtung bereit.

 

 

Wer sich für eine Mietfläche in der neuen Monheimer Mitte oder in der Holzweg-Passage interessiert, findet alle Ansprechpartner unter www.monheimmitte.de. Hier gibt es auch alle aktuellen Informationen zu den Projekten, zum Baufortschritt und neuen Mieterinnen und Mietern.

 

- Quelle: Stadt Monheim am Rhein

- Visualisierung: ARGE Monheim Mitte


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: