Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Sandra Kiriasis

Offizielle Webseite:

Auf Facebook: Link    

Sandra Kiriasis gewinnt Weltcup-Rennen in Winterberg

Winterberg (05. Februar 2014) - Die 39-jährige Grande Dame des Bobsports und ihre Anschieberin Franziska Fritz haben sich mit einem hauchdünnen Vorsprung das Weltcup-Rennen in Winterberg gewonnen. Bei ihrem Heimrennen im Hochsauerland gewannen mit einer Gesamtzeit von 1:55.41 Minuten. Zweite des Rennens wurden mir nur einer Hundertstel Sekunde Rückstand die Amerikanerinnen Jamie Greubel und Aja Evans. Kiriasis konnte ihr Glück kaum fassen: „Das ist so ­genial. Das ist der Wahnsinn.“ Mit dem Sieg beendete das Duo eine Sieglos-Serie der deutschen Bobfrauen. Als der Sieg feststand, kämpfte die sonst als kühl geltende Bobpilotin mit den Emotionen. Minutenlang umarmte sie ihre Anschieberin Franziska Fritz. ...weiter


WM-Überraschungserfolg im Vierer-WOK

Innsbruck (12. März 2011) - Dieser Erfolg ist fast so schön wie der gewonnene Gesamtweltcup: Bobpilotin Sandra Kiriasis hat bei der vom Privatsender ProSieben live übertragenen WOK-Weltmeisterschaft 2011 in Innsbruck den Titel in der Königsdisziplin, also dem Vierer-WOK, gewonnen. Neben Kiriasis gehörten zum "Team Babybel" noch Tatjana Hüfner, Christoph Langen und Manuel Machata. Im Ziel hatte das Quartett über zwei Sekunden Vorsprung auf den härtesten Verfolger vom Team "Kung Fu Panda 2". (fmR)


Knapp an WM-Medaille vorbei

Königssee (19. Februar 2011) - Catleen Martini hat mir ihrer Anschieberin Romy Logsch den WM-Titel im Zweierbob gewonnen. Am Königssee setzte sich die 28-Jährige nach insgesamt vier Läufen vor der Amerikanerin Shauna Rohbock und die kanadische Olympiasiegerin Kaillie Humphries durch. Die Siegerin im Gesamtweltcup, Sandra Kiriasis, fuhr auf den vierten Rang und verpasste somit knapp das erhoffte Edelmetall.

Nach dem ersten Lauf hatte Kiriasis nur die fünftbeste Zeit vorgelegt, nach dem zweiten Durchgang konnte sich die Top-Favoritin durch die Bestzeit auf den vierten Rang verbessern. Am Ende kam Kiriasis mit der für 22 Millionen Euro modernisierten ältesten Kunsteisbahn der Welt nicht optimal zurecht und wurde mit sieben Hundertstelsekunden Rückstand auf den Bronzeplatz nur Vierte. „Hier waren andere schneller. Das muss ich akzeptieren“, erklärte die Olympiasiegerin von 2006.


Neunter Gesamtweltcup-Titel in Folge

Pulheim (05. Februar 2011) - Bob-Pilotin Sandra Kiriasis hat zum neunten Mal nacheinander den Gesamtweltcup gewonnen. Die Olympiasiegerin von 2006 belegte beim Saisonfinale in Cesana/Italien mit Anschieberin Stephanie Schneider (Meiningen) trotz eines Sturzes im ersten Lauf den dritten Platz und holte sich überlegen den Titel.

Die Winterbergerin gewann die Gesamtwertung mit 1.711 Punkten vor Cathleen Martini/Kristin Steinert (Oberbärenburg/1.563), die beim Sieg der Kanadierinnen Helen Upperton/Shelly-Ann Brown Sechste wurden.


Erneuter EM-Triumph mit klarem Vorsprung

Winterberg (21.01.2011) – Beim Bob-Weltcup in Winterberg, der gleichzeitig als Europameisterschaft zählt, gewann Sandra Kiriasis (Deutschland) mit Anschieberin Berit Wiacker das Rennen, für Kiriasis ist es der fünfte Europameister-Titel und der vierte Weltcuperfolg der Saison. Den zweiten Platz belegte die Deutsche Anja Schneiderheinze, Shauna Rohbock aus den USA wurde Dritte. Europameisterschafts-Bronze ging an Esme Kamphuis aus den Niederlanden.

Im Bobsport werden die Europameisterschaften nicht separat ausgetragen, sondern in den Weltcup integriert. Diese Saison ist das Rennen in Winterberg auserwählt worden, gleichzeitig zum Weltcup auch als EM zu zählen. Dabei werden die Ergebnisse der außereuropäischen Teams nicht für die EM gewertet. Insgesamt 17 Frauenbobs, davon vier aus Nordamerika und 13 aus Europa, meldeten zum Rennen - und im ersten Durchgang zeigte sich schon eine kleine Vorentscheidung: Die Weltcupführende Kiriasis mit Anschieberin Berit Wiacker war in 57.66 Sekunden am schnellsten unterwegs.

Im zweiten Durchgang wusste Sandra Kiriasis ihren großen Vorsprung aus dem ersten Lauf gar noch auszubauen, bis ins Ziel benötigte sie diesmal nur noch 57,40 Sekunden. Die Führung im Gesamtweltcup baute die Deutsche damit auf 101 Punkte vor Cathleen Martini aus.


Deutsche Meisterin auf der Bahn von Winterberg

Winterberg (10.01.2011) – Bei den Deutschen Meisterschaften 2011 im Bobsport in Winterberg wurde die Weltcupführende Sandra Kiriasis ihrer Favoritenrolle gerecht und holte sich den Titel im Zweier mit Anschieberin Stefanie Schneider. Der erwartete Zweikampf mit Cathleen Martini fiel jedoch aus, da Martini wegen einer Verletzung nicht am Wettkampf teilnehmen konnte.

Dafür zeigte sich Europacuppilotin Anja Schneiderheinze – mit der Kiriasis einst in Turin 2006 gemeinsam Olympia-Gold gewonnen hatte - mit Anschieberin Christin Senkel stark und übernahm nach dem ersten Durchgang die Führung vor Kiriasis. Doch im zweiten Durchgang konnten Kiriasis/Schneider ihren schwächeren Start in der Bahn wieder ausgleichen und setzten sich in einer Gesamtzeit von 1:58,12 Minuten durch. Stefanie Szczurek kam mit Berit Wiacker auf Rang drei (1:58,80) hinter Anja Schneiderheinze (1:58,37), insgesamt waren sechs Frauenbobs am Start.

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe:

Could not establish connectionCan't connect to local MySQL server through socket '/var/run/mysqld/mysqld.sock' (2)

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element